NINERS verpflichten A2-Nationalspieler

Der zweite Neuzugang der BV Chemnitz 99 ist perfekt.

Vom Southeastern Junior-College wechselt der 22-jährige Powerforward Jermain Raffington nach Sachsen.

Jermain Raffington, Sohn einer deutschen Mutter und eines jamaikanischen Vaters, begann seine Basketballkarriere beim USC Freiburg, wo er bis zum U16-Nationalspieler reifte und dann an die renommierte Urspringschule wechselte. Dort gelang Raffington bereits als 19-jähriger der Sprung in die Erste 5 des Zweitligisten Ehingen, wo er 2004/05 neben Topstars wie Jeff Gibbs und Marc Bigelow durchschnittlich 7.6 Punkte und 5.1 Rebounds erzielte. Anschließend zog der 2,05m-Mann in die USA ans Southeastern College, war dort im abgelaufenen Spieljahr bester Rebounder seines Teams (6.1) und erzielte zusätzlich 10.6 Punkte pro Partie. Dass Raffington neben seiner Stärke unter dem Korb auch mit einem guten Distanzwurf gesegnet ist, bewies er in der Saison 2005/06 mit einer Dreierquote von 39.6 Prozent im Trikot des Southeastern Colleges.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar