Niners versus Nördlingen

Mit einem souveränen Sieg beendete der BV TU Chemnitz 99 am vergangenen Samstag das zweite Heimspiel der laufenden Saison.

Mit 83: 62 schlug das Team von Headcoach Torsten Loibl deutlich die Gäste vom TSV 1861 Nördlingen. Zu keiner Zeit waren die Nördlinger in der Lage, den Niners gefährlich zu werden. Im dritten Viertel lagen die Gastgeber sogar mit zwanzig Zählern vorn. Und das obwohl mit Andreas Endig und Ari Kazarnoski zwei wichtige Leistungsträger verletzt ausfielen. Doch die Mannschaft der BV TU Chemnitz 99 konnte die entstandenen Lücken gut schließen. Den erneuten Heimsieg bejubelten knapp 1900 Zuschauer. Bereits am Mittwoch treten die Niners wieder an, dann geht es in der dritten Runde des DDB-Pokals gegen ratiopharm Ulm um den Sieg. Angepfiffen wird um 19 Uhr in der Richard-Hartmann-Halle.