Niners weiter auf Erfolgskurs

Chemnitz - Überragender Sieg für die Niners - mit 102:68 Körben besiegten die Chemnitzer Basketballer die Uni Baskets Paderborn am Samstag.

Die Korbjäger reiten damit weiter auf der Welle ihres Erfolgs. Dieser heimische Sieg ist der Achte in Folge und zum dritten Mal schafften es die Niners, die 100 Punkt-Marke zu knacken. Damit bleibt die Orange Army an der Spitze der 2. Bundesliga ProA. Neben dem Gewinn des Spiels konnte auch ein neuer Zuschauerrekord für diese Saison aufgestellt werden. Über 3.500 Zuschauer verfolgten live das Spiel in der Messe Chemnitz.

Die Niners starteten schon grandios in das Auftaktviertel. Schon nach sechs Minuten lagen die Chemnitzer mit 20:8 in Führung. Diese Stärke konnten sie bis zum Ende des ersten Viertels beibehalten und gingen mit 29:14 in die erste Pause.
Im zweiten Viertel legte Jonas Richter mit einem schönen "Alley-Oop" den Ball in den Korb. Damit veredelte er sein 150. Zweitligaspiel für Chemnitz. Doch die Uni Baskets holten noch einmal auf und konnten sich zwischendurch auf ein 38:49 kämpfen. Die Niners ließen dies jedoch nicht auf sich sitzen und zogen nach. Zur Halbzeit lagen sie mit 54:40 Punkten in Führung.
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
Chris Carter eröffnete die zweite Hälfte des Spiels mit einem Dreier-Wurf. Mit insgesamt vier Würfe dieser Art, schnitt der heimische Pointguard besser ab, als der Paderborner Spielemacher Kedale McCullum. Die Gäste erkämpften sich dann noch einige Punkte und konnten damit zwischenzeitlich auf 48:58 ranreichen. Dies ließen die Niners nicht auf sich sitzen und erspielten noch einige Punkte. Zum Ende des dritten Spielabschnitts stand es dann 77:55 für die Orange Army.
 

Im Schlussviertel holten die Chemnitzer Spieler Malte Ziegenhagen und Dominique Johnson gleich zu Beginn noch einmal 3 Punkte. Die Niners konnten somit ihren grandiosen Spielfluss beibehalten und gleichmäßig fortlaufend punkten. Kurz vor Schluss gelang es Virgil Matthes, mit einem Dreier, die 100-Punkte-Marke zu knacken. Das Spiele endete dadurch mit einem 102:68.

Die Spieler der Niners haben nach diesem eindeutigen Sieg erst einmal Verschnaufpause. Erst am Mittwoch geht der Trainingsalltag wieder los. Das nächste Spiel findet dann am 8. Dezember statt. Im Derby treten unsere Korbjäger gegen Science City Jena an. Das Spiel in der heimischen Halle verspricht große Spannung, da das Team aus Jena nur zwei Plätze hinter den Chemnitzern liegt. Außerdem werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Fans der Gäste zahlreich vor Ort sein. Wir drücken unseren Jungs schon jetzt die Daumen und hoffen, dass sie den Sieg vom Wochenende erfolgreich gefeiert haben.