NINERS wieder in der Erfolgsspur

Chemnitz – Die Basketballer der NINERS haben ihre Mini-Krise beendet und nach drei Niederlagen in Folge wieder gewonnen. Am Samstag konnten sich die Chemnitzer Korbjäger gegen die Baunach Young Pikes mit 83:67 durchsetzen.

Vor knapp 1.900 Zuschauern in der Richard-Hartmann-Halle wiesen die NINERS die Gäste von Anfang an in die Schranken. Durch starke Aktionen unter dem Korb spielten die Chemnitzer im ersten Viertel eine 24:18-Führung heraus, die bis zur Halbzeit zu einen 12-Punkte-Abstand ausgebaut wurde.

Nach dem Seitenwechsel ließ die Konzentration der NINERS etwas nach. Dies nutzte das Tabellenschlusslicht aus Franken aus und kam bis auf drei Punkte heran.

Nach einer Auszeit von Trainer Rodrigo Pastore fingen sich die Hausherren wieder. Vor allem Malte Ziegenhagen drehte nun auf – mit 26 Punkten war er der überragende Spieler auf Seiten der NINERS. Im Schlussviertel brachten die Chemnitzer den Heimsieg souverän ins Ziel und konnten endlich wieder mit ihren Anhängern feiern.

In der Tabelle liegen die NINERS weiterhin auf dem zehnten Platz. Die Playoff-Plätze sind aber etwas näher gerückt. Das nächste Spiel steht am Sonntag auswärts bei Ehingen Ursprung an, bevor am 23. Dezember das X-Mas-Game gegen Karlsruhe in der Chemnitz Arena steigt.