NINERS wollen in Essen punkten

Nachdem letztes Wochenende die sieben Spiele andauernde Siegesserie der BV Chemnitz 99 gegen Kirchheim riss, will das Team an diesem Samstag wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Im Match bei den ETB Wohnbau Baskets Essen streben die NINERS laut Aussage ihres Trainers Felix Schreier einen doppelten Punktgewinn an: „Wir wissen, dass es auswärts in dieser Liga nie einfach ist. Aber wir sind uns auch unserer Stärken bewusst. Wenn wir diese ausspielen und die Fehlerquote im Vergleich zur letzten Partie gegen Kirchheim senken, haben wir sicherlich gute Chancen, am Samstag als Sieger vom Parkett zu gehen.“

Als aktueller Tabellenvierter müssen sich die BV-Korbjäger bei den elftplatzierten Essenern sicher nicht verstecken, doch die bisherigen Ergebnisse zeigen, welches Potential im ETB-Team steckt. So holte die Mannschaft von Coach Igor Krizanovic ihren bislang einzigen Heimsieg ausgerechnet gegen Heidelberg (76:70), also jenen Kontrahenten, dem die NINERS zu Saisonbeginn deutlich unterlagen. Die weiteren Erfolgserlebnisse des Ruhrpott-Teams stammen von den Gastspielen in Leverkusen und Paderborn. Dazu gesellen sich zahlreiche hauchdünne Niederlagen, wie etwa gegen Kirchheim (73:74), Gießen (67:74), in Gotha (79:81), Cuxhaven (59:61) oder Nürnberg (88:95). „Essen war oft nah dran und könnte mit etwas Glück auch schon mehr Siege zu Buche stehen haben. Gerade zu Hause werden sie diese Bilanz nun aufbessern wollen“, glaubt Schreier.

Wichtigste Leistungsträger in Reihen der Baskets sind die vier US-Amerikaner Chris Alexander (16.4 Punkte pro Spiel), Anthony Young (13.3), Michael Fakuade (11.4) und Patrick Carney (4.0) sowie die deutschen Akteure Chris Hackenesch (8.0), Marco Buljevic (7.7), Fabian Franke (6.4) und Robin Christen (5.9). Bisweilen wird diese 8er-Rotation durch die Youngster Mark Gebhardt, Lukas Klöß und Till von Guionneau ergänzt. „Gerade die wichtigsten Spieler haben aus den Vorjahren durchweg ProA- oder mindestens ProB-Erfahrung“, weiß Schreier, dass eigentlich kein einziger „Rookie“ im Essener Aufgebot steht, und ergänzt: „Einige Akteure können auch mal richtig heiß laufen. Insofern müssen wir defensiv wirklich hoch konzentriert und mit viel Einsatz agieren.“

Das wiederum traut der 24-Jährige seinen Schützlingen absolut zu: „Wir haben die Fehler vom Kirchheimspiel sehr genau analysiert und arbeiten daran intensiv im Training. Hierbei zieht das ganze Team hundertprozentig mit.“ Am entsprechenden Fokus sollte es diesen Samstag in Essen also nicht scheitern und falls den NINERS dort wirklich ihr achter Saisonerfolg glückt, wäre dies die perfekte Einstimmung auf das anschließende Heimspiel gegen Jena. Die Mutter aller Zweitliga-Derbys geht am Samstag, den 23. November, in ihre 21. Auflage und natürlich hofft die gesamte BVC dann auf eine volle Richard-Hartmann-Halle. Tickets sind jetzt bereits in der Geschäftsstelle und natürlich im Onlineticketshop erhältlich. Also nicht lange zögern und am besten gleich die schönsten Plätzen für das Heimspiel des Jahres sichern!

TERMINE:
ETB Wohnbau Baskets Essen – BV Chemnitz 99, Samstag, 16.11.2013, 19:30 Uhr, Sportpark Am Hallo
BV Chemnitz 99 – Science City Jena, Samstag, 23.11.2013, 20:00 Uhr, Richard-Hartmann-Halle

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar