No Legida am kommenden Montag

Nach der Demonstration am 9.3.15 verkündete Legida-Chef Silvio Rösler eine Demo-Pause für kommenden Montag. Grund dafür sei es, ein Signal „als Annerkennung für die Polizisten“ zu senden.+++

Nach der Demonstration am 9.3.15 verkündete Legida-Chef Silvio Rösler eine Demo-Pause für kommenden Montag. Grund dafür sei es, ein Signal „als Annerkennung für die Polizisten“ zu senden, welche die Demos jede Woche mit einem Großaufgebot absichern.

Zumal am kommenden Montag durch das Heimspiel von RB-Leipzig bereits ein weiterer Großeinsatz zu erwarten sein wird.
Im Verlaufe der Kundgebung fanden sich 800 Legida-Anhänger und 1000 Gegendemonstranten am Augusplatz ein. Die Demonstration lief dennoch weitestgehend friedlich verlief, so Polizeisprecher Alexander Bertram.

Am Nachmittag vor der eigentlichen Demonstration wurde allerdings ein Buttersäureanschlag auf das Parkhaus am Augustusplatz verübt, wobei durch die übelriechende Flüssigkeit aber keiner verletzt wurde.

Bereits am 23. und 30. März soll aber wieder demonstriert werden. Diesmal in Kooperation mit Pegida in Dresden. Zu diesem Anlass hat sich auch Pegida-Gründer Lutz Bachmann als Sprecher in Leipzig angekündigt, was voraussichtlich für mehr Demonstranten und Gegner sorgen wird.