Nominierung zu Sachsens „Sportler des Jahres 2012“ – Leipziger unter den Favoriten

Jeweils zehn Athletinnen und Athleten sowie Mannschaften haben es in die finale Runde bei der Wahl zum „Sportler des Jahres 2012“ geschafft. Unter den Nominierten sind auch die Leipziger Kanutin Tina Dietze sowie Ruderin Annekatrin Thiele. +++

Ebenfalls dabei ist zum Beispiel Gewichtheber Matthias Steiner und auch sein Team, der Chemnitzer AC. Aber auch die Volleyballerinnen des Dresdner SC und die Fußballer von Dynamo Dresden stehen zur Wahl. Über die diesjährigen Kandidaten entschieden haben wie immer die sächsischen Sportjournalisten. Ginge es nach denen, dann hätten bei den Frauen Tina Dietze und bei den Männern Vorjahressieger David Storl die Nasen vorn. Bei den Mannschaften liegen Ruderer Tim Grohmann und seine Teamkollegen an der Spitze. Für den Dresdner eher überraschend.

Natürlich stand die Jubiläumsauflage der Wahl in diesem Jahr ganz im Zeichen der Olympischen Spiele und der Paralympics. Die Konkurrenz war also entsprechend groß. Umso schöner ist es zum Beispiel für Leipziger Judoka Kerstin Thiele, dass sie zu den Nominierten gehört.

Beste Chancen in der Mannschaftskategorie haben auch die Vorjahressieger Aljona Savchenko und Robin Szolkowy. In die Auswahl geschafft haben es aber nicht nur Olympioniken und Paralympioniken, sondern auch viele Athleten, die bei anderen Wettkämpfen Herausragendes geleistet haben. Ein Mix aus gestandenen Sportlern und jungen erfolgreichen Nachwuchstalenten.

Die Entscheidung liegt nun in den Händen der Sportfans. Bis zum 2. Januar können alle Sachsen abstimmen. Entweder per Stimmkarte oder am einfachsten im Internet unter www.sport-fuer-sachsen.de.