Nur noch 4 Tage, dann startet: „Liebertwolkwitz – eine Reise ins Jahr 1813“

Was alles neu in diesem Jahr ist, welche Höhepunkte die Besucher erwartet und wie man am besten zum Festgelände kommt, erfahren Sie hier bei LEIPZIG FERNSEHEN Online:

Was ist Neu 2010:
– Historische Mode aus der Zeit um 1800 gibt es nicht nur bei der großen Schau am Sonnabend 17:30 Uhr auf den Rathaustreppen. Die ganze Zeit über werden historische Kostüme im Rathaus zu bewundern sein.
– Die Palette der Handwerker hat sich wesentlich erweitert. Hinzu kommen unter anderem der Besenbinder, der Hutmacher, der Parfumeur, die Puppentante Johanna sowie der Steinmetz.
– Die Toiletten auf Markt 11, bisher ein leidliches Problem, sind neu ausgestattet!
– Auf dem Marktplatz wird die Historische Marketenderei ihre Zelte aufschlagen, ein Deutschland weit agierender Händler der Napoleonik.
– Unser jüngstes Haustier, geboren am 6. April dieses Jahres, heißt Carlo und ist ein sehr verspielter, fast streitsüchtiger kleiner Esel mit großen dunklen Augen, gekräuseltem Pony und spitz aufgestellten Ohren.
– Über den Marktplatz wird in diesem Jahr auch der königlich-sächsische Bergassessor Joh. Carl Freiesleben führen und eine Visitation der hiesigen Bau-Gesteine vornehmen. 
  
Die Höhepunkte:
Freitag
15:30 Eröffnung auf der Bretterbühne Marktplatz; anschl. Öffentliche Schadensbegehung des Gerichtsverwalters Günther,
19:00 „Liebe & Lust um 1813“ – eine Stunde, nur für Erwachsene, im „Alten Kuhstall“ beim Pferdner Liebner, Markt 3,
20:00 Feuerspiele des Fahrenden Volkes auf den Gehöften.
 
Samstag
09:00 Eröffnung auf der Bretterbühne Marktplatz, Ankunft der drei verbündeten Monarchen aus dem Schloss in Rötha, Vormittag:  Antreten des Militärs und Abmarsch zum Gefecht, Marktplatz,
11:00 Konzert des Frauenchors in der Kirche,
15:00 „Der gestiefelte Kater“ – Märchenspiel in der Museumsscheune,
17:30 Kleidung um 1813.  Eine Schau der Mode auf den Rathaustreppen,
19:30 Festveranstaltung anlässlich 30 Jahre Interessenverein „Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V.“  in der Museumsscheune: Tanz auf der Tenne“ mit „Fiddle Folk Family“ ,
21:30 Historisches Feuerwerk auf dem Marktplatz.
 
Sonntag
11:00 Fest-Gottesdienst in der Kirche,
14:00 Gerichtsverhandlung gegen den Windmüller Traugott Helm im Biwakzelt,
17:00 Worte des Bürgermeisters an das versammelte Volk,
17:30 Konzert Streichquartett „Via Regia“ in der Kirche.
 
Organisatorisches
Sperrung des Ortskerns Liebertwolkwitz von Samstag, 9 Uhr bis Sonntag, 19 Uhr
 
Umleitung der B186 zwischen Liebertwolkwitz „Schwarzes Ross“ und Liebertwolkwitz Bahnunterführung nach Holzhausen
 
Anfahrt
Straßenbahn:
Linie 15 bis Meusdorf, dann Buslinie 171 bis „Schwarzes Ross“

Zug:
Bahnhof Liebertwolkwitz (Mitteldeutsche Regionalbahn),

PKW:
PKW-Parkplätze an der Kuhweide  (Muldentalstraße/Zur Sandgrube) und am Bahnhof ausreichend vorhanden
 
Eintritt
Freitag ab 15 Uhr: frei
Samstag ab 9 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr:
Tageskarte:  5 Euro, ermäßigt: 3 Euro
2-Tages-Karte:  7 Euro, ermäßigt: 4 Euro
(Im Eintritt sind alle Konzerte, Vorstellungen und Darbietungen über den Tag enthalten)
 
Die Abendveranstaltung in der Museumsscheune (30 Jahre Interessenverein „Völkerschlacht bei Leipzig 1813“ e.V. mit Tanz auf der Tenne) am Samstag erfordert gesonderten Eintritt. Karten sind tagsüber im Vorverkauf beim Fahrenden Volk (Alte Tauchaer Str. 1) für 5 Taler.  Für alle Darsteller ist der Eintritt frei.