Nutzungskonzept zum Bundeswehrkrankenhaus noch unklar

Die Stadt Leipzig überlegt derzeit, wie das Bundeswehrkrankenhaus in Wiederitzsch nach seiner Schließung weiter genutzt werden kann.

Städtebaulich wäre es denkbar, das Bundeswehrkrankenhaus als ziviles Krankenhaus fortzuführen. Allerdings werden in Leipzig keine zusätzlichen Krankenhausbetten benötigt. Insofern käme für eine private Betreibung vermutlich nur die Ausrichtung auf ein Spezial- bzw. Nischenprodukt in Frage, so die Stadt Leipzig.

Das Gebäude bietet noch eine Reihe weiterer Nutzungsmöglichkeiten, wie Arztpraxen, ein Medizinisches Zentrum mit ambulantem Operieren, ein Sozialzentrum mit Altenpflege, ambulante Altenpflege und betreutem Wohnen.

Auch die ehemaligen Funktionseinheiten des Bundeswehrkrankenhauses bieten Nachnutzungsmöglichkeiten, etwa eine produzierende Apotheke, eine Wäscherei oder weitestgehend Gewerbe im gesundheitlichen Bereich.