Nymphenbad im Zwinger übergeben

Der Dresdner Zwinger hat endlich sein Nymphenbad wieder. Fast zwei Jahre lang lag es wegen seiner Sanierung im Dornröschenschlaf. Heute wurde es nun mit einem feierlichen Festakt übergeben.

Sie stehen wieder in ihren Nischen. Die 16 Nymphen aus dem 18. und 20. Jahrhundert. Sie sind der Hingucker im Nymphenbad, das mit einer Feierstunde seiner Bestimmung übergeben wurde. In der Zwingerbauhütte hatten die Nymphen eine Schönheitskur bekommen, denn die Zeit hinterließ ihre Spuren. Bereits vor 100 Jahren hatten Restauratoren versucht, die mythischen Gottheiten mit Ölfarbe aufzubessern. Später wurde die Farbe wieder entfernt. Dadurch sind Salze in das Gestein eingedrungen, die jetzt in einer aufwendigen Reinigung entfernt wurden.

Aber nicht nur die Nymphen wurden ins rechte Licht gerückt, sondern auch das Bad selbst. Hier haben Restauratoren unter anderem die Treppenaufgänge und den Brunnen erneuert. Das Nymphenbad ist bereits vor Jahrhunderten Mittelpunkt von Feierlichkeiten gewesen. Das soll es auch in Zukunft wieder werden.
In die Sanierung des barocken Nymphenbades investierte der Freistaat rund 2,6 Millionen Euro.

++
Sie wollen etwas verkaufen oder suchen etwas? Schauen Sie in unsere kostenlosen Kleinanzeigen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar