Nymphensittich in Fahrkartenautomat gesteckt

Flöha: Wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt die Mittweidaer Polizei seit Samstagmittag.

Ein Bahnreisender wollte sich gegen 13 Uhr am Fahrkartenautomat, stationiert in der Unterführung zu den Bahnsteigen, ein Ticket holen. Dabei bemerkte er im Geldrückgabeschacht einen ca. 15 cm großen Nymphensittich. Das Tier steckte darin fest. Außerdem hatte jemand Bier in das Geldfach geschüttet.

Alarmierte Polizeibeamte versuchten zunächst vergeblich, das Tier zu befreien. Erst ein von der Polizei gerufener Feuerwehrmann, selbst Mitglied in einem Vogelzüchterverein, konnte das beringte Tier retten und nahm es in seine Obhut. Ob der Sittich verletzt ist, dazu liegen keine Informationen vor.

Die Polizei bittet zur Aufklärung der Straftat um Zeugenhinweise. Wer hat im Verlaufe des Samstags Beobachtungen gemacht, die mit der Tat zusammenhängen könnten? Hinweise erbittet das Polizeirevier Mittweida, Tel. 03727 980-0.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar