OAZ startet Zeugenaufruf im Fall Brandlegung in der Agentur für Arbeit Leipzig

Leipzig – Nachdem unbekannte Täter in der Silvesternacht um circa 00.20 Uhr Fensterscheiben der Leipziger Agentur für Arbeit einschlugen und dahinter liegende Büros in Brand setzten, sucht das Operative Abwehrzentrum nun nach Zeugen. 


Bisherige Hinweisgeber bemerkten eine Gruppe dunkel gekleideter Fahrradfahrer, die in der Nähe des Tatorts, Georg-Schumann-Straße 150, gesehen wurden. Die vermummte Gruppe kam aus Richtung Glesiener Straße/S-Bahn-Brücke und fuhr in die Parkanlage zwischen Agentur für Arbeit und der Deutschen Rentenversicherung. Kurz darauf wurde die Gruppierung in der Umgebung Faradaystraße mit Fahrtrichtung Georg-Schumann-Straße gesehen. Hier verlor sich die weitere Fahrstrecke.

Wer kann Hinweise zur Gruppe geben oder hat andere sich auffällig verhaltende Personen gesehen? Bei Informationen melden Sie sich bitte bei der Kriminalpolizei unter 0341 – 966 46666 oder jeder weiteren Polizeidienststelle.
Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat und zur Ermittlung oder Ergreifung der Täter führen, werden mit einem Geld in Höhe von 10.000€ belohnt.