OB Schulze geschockt über rechtsradikalen Fangesänge

Chemnitz/Most- Nach den rechtsradikalen Fangesängen am Rande des CFC-Spiels in Most hat sich auch der Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze zu Wort gemeldet. Die Parolen und diskriminierenden Transparente im Stadion schockierten ihn, sagte Schulze.

Seine Position sei klar, es gäbe dafür keine Toleranz und keine Entschuldigung. Nach dem Testspiel beim FK Banik Most am Samstag zogen einige der mitgereisten Fans durch die tschechische Stadt und riefen rechtsradikale Parolen. Davon kursierte auch ein Video im Internet. Der CFC zeigte sich fassungslos und prüft jetzt in Zusammenarbeit mit der Polizei Chemnitz die Videoaufnahmen, Der Verein will Anzeige erstatten.