Oberbürgermeister besucht Leipzigs erstes Integrationshotel

Leipzig – Das erste Leipziger Integrationshotel Philippus bekam am Freitag Besuch von Oberbürgermeister Burkhard Jung.

Das Gebäude grenzt direkt an die Philippuskirche an. Das Hotel ist der nun mittlerweile zweite Integrationsbetrieb des Berufsbildungswerks Leipzig. Die Hälfte der Mitarbeiter haben eine Schwerbehinderung. Oberbürgermeister Burkhard Jung ist begeistert.

Philippus Leipzig liegt im lebendigen Künstlerstadtteil Lindenau-Plagwitz. Zur Zeit kümmern sich 15 Mitarbeiter um den Betrieb. Etwa 4,5 Milionen Euro flossen seit 2012 in den Umbau des ehemahligen Pfarrhauses. Das Hotel ist barrierefrei und verfügt über 29 modern ausgestattete Doppelzimmer.

Tagungen und Feiern, Hochzeiten und Übernachtung, Kultur und Kirche – das alles gibt’s im besonderen Ambiente des Philippus Leipzig zu erleben.