Oberbürgermeister Burkhard Jung im Exklusiv-Interview über den möglichen neuen Opern-Intendanten

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung schlägt Ulf Schirmer als neuen Intendanten der Leipziger Oper ab der Spielzeit 2011/12 vor. Schirmer soll die Nachfolge von Alexander von Maravić antreten, der seit dem 1. November 2005 als Geschäftsführender Direktor und zusätzlich seit dem 1. August 2007 als Kommissarischer Intendant das Haus leitet.

Zudem wird Jung den Auftrag für eine Verbesserung der Kooperation und ggf. eine neue
Organisationsstruktur der kulturellen Eigenbetriebe erteilen.

Interview: Burkhard Jung – Oberbürgermeister

Ulf Schirmer bekräftigt: „Die Liebe aller Mitarbeiter zum Theater und die Leistungsmöglichkeiten der Leipziger Oper machen diesen Auftrag der Stadt für mich zu einer Herausforderung, der ich mich mit Freude und Energie widmen will.“

Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf der Grundlage der Ergebnisse einer Untersuchung der Beratungsgesellschaft für Beteiligungsverwaltung Leipzig mbH (bbvl) zur Strukturreform der Eigenbetriebe Kultur und der Stadt Leipzig eine Agentur beauftragen. Sie soll Vorschläge für eine bessere
Kooperation und Zusammenarbeit und ggf. auch eine neue Struktur für die Eigenbetriebe Kultur erarbeiten. Die Untersuchung ist ergebnisoffen, soll aber Kooperationsformen für die Häuser zur Steigerung der Effizienz vorschlagen. Im Einvernehmen mit dem Stadtrat könnten die Maßnahmen zur
Umstrukturierung dann etappenweise – beginnend mit der Spielzeit 2011/12 – umgesetzt werden.