Oberbürgermeister Hilbert über Erinnerungskultur

Dresden -  Die Bombenangriffe des 13. Februar 1945 jähren sich in diesem Jahr zum 75. Mal. Anlässlich dazu gibt es viele Gedenkveranstaltungen. Redakteurin Franziska Wöllner spricht mit Oberbürgermeister Dirk Hilbert über die Bedeutung dieses Tages und wie Erinnerungskultur in Dresden gepflegt wird.

Am 13. Februar finden viele Termine in Dresden statt:

  • 10 Uhr: Gedenken auf dem Neuen Katholischen Friedhof mit Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain; Treffpunkt: Eingang Friedhofsverwaltung, Bremer Straße 20, 01067 Dresden
  • 10 Uhr: Gedenken an die Euthanasieopfer Pirna Sonnenstein auf dem Urnenhain Tolkewitz mit Sozialbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann; Treffpunkt: Haupteingang, Wehlener Straße 15, 01279 Dresden
  • 10 - 12 Uhr: Offene Kirche; Frauenkirche Dresden 
  • 10 Uhr: Gedenken auf dem Heidefriedhof, Verlesung der Namen der Opfer mit dem Ersten Bürgermeister Detlef Sittel; Treffpunkt: Feierhalle Heidefriedhof, Moritzburger Landstraße 299, 01129 Dresden
  • 11 Uhr: Gedenken auf dem Alten Annenfriedhof mit Finanzbürgermeister Dr. Peter Lames; Treff: Eingang Alter Annenfriedhof, Chemnitzer Straße 32, 01187 Dresden
  • 11 Uhr: Gedenken an deportierte, umgekommene Dresdner Jüdinnen und Juden mit Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen; Treffpunkt:
    Sporergasse 10, 01067 Dresden
  • 11 Uhr: Gedenken auf dem ehemaligen Äußeren Matthäusfriedhof mit Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch; Treff: Bildungs- und Begegnungsstätte „Torhaus“, Außenstelle Friedrichstadt, Bremer Straße 18, 01067 Dresden
  • 12 - 13 Uhr Wort & Orgelklang mit Versöhnungsliturgie »Erinnern – Versöhnen – Zukunft gestalten« und anschließender zentraler Kirchenführung; Frauenkirche Dresden
  • 13 - 16 Uhr: Offene Kirche; Frauenkirche Dresden
  • 14:30 Uhr: Gedenken in der Feierhalle des Johannisfriedhofes; Treff: Wehlener Straße 13, 01279 Dresden
  • 15 bis 22 Uhr: Stilles Gedenken vor der Frauenkirche; Treffpunkt: Neumarkt, 01067 Dresden
  • 15.15 Uhr: Gedenkveranstaltung im Kulturpalast; Ablauf: Die Dresdner Philharmonie unter dem Dirigat von Marek Janowski spielt Mozart, Begrüßungsworte des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert, Rede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, Grußwort des Ministerpräsidenten Michael Kretschmer; Ort: Kulturpalast, 01067 Dresden
  • 17 Uhr bis 17.30 Uhr: Auftaktveranstaltung zur Menschenkette; Ort: Neumarkt, Nähe Grünes Gewandhaus
  • 18 Uhr: Zusammenschluss der Menschenkette; Ort: Neumarkt, Nähe Martin-Luther-Denkmal
  • 18.20 - 19.20 Uhr: Wort & Orgelklang mit Versöhnungsliturgie »Erinnern – Versöhnen – Zukunft gestalten« (Verzögerter Beginn nach Abschluss der Menschenkette); Frauenkirche Dresden
  • 19 Uhr: Podiumsdiskussion „Nur ein Wimpernschlag in der Geschichte? – Der 13. Februar in Dresden“; Ort: Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Tzschirnerplatz 2, 01067 Dresden
  • 19 Uhr: Miteinander. Nachbarn im Gespräch; Film DRESDEN REFUGE und Gespräche; Ort: Johannstadthalle, Holbeinstraße 68, Dresden
  • 19:30 Uhr: Konzert Dresdner Gedenktag: Johannes Brahms „Ein deutsches Requiem“; Ort: Kulturpalast Dresden
  • 20.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der Hofkirche; Ort: Hofkirche
  • 22 Uhr: Nacht der Stille »Kommt, und geht in Frieden!«, Einladung zum Wachen und Beten; Ort: In der Unterkirche und im Hauptraum der Dresdner Frauenkirche

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://13februar.dresden.de/de/veranstaltungen.php