Oberbürgermeisterin übernimmt Vorsitz

Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig übernimmt den Vorsitz des Zweckverbandes „Sächsisches Industriemuseum“.

Das hat der Zweckverband bei seiner heutigen Verbandsversammlung in Chemnitz beschlossen.
Grund für den Wechsel an der Verbandsspitze sind die finanziellen Probleme der Stadt Crimmitschau.

Die westsächsische Stadt hatte zuletzt nur noch teilweise ihren Beitrag zum Zweckverband zahlen können, verbleibt aber in der Gemeinschaft.

Interview: Barbara Ludwig (SPD) – Oberbürgermeisterin Chemnitz

Zwischenzeitlich war der Zweckverband durch fehlende Zuschüsse in finanzielle Schieflage geraten.

Doch mittlerweile sei die finanzielle Basis wieder solide. Die Stadt Chemnitz hatte wie der Freistaat den eigenen Anteil an dem Gemeinschaftsprojekt erhöht.

Zum Zweckverband „Sächsisches Industriemuseum“ gehören neben Chemnitz, Crimmitschau und dem Freistaat Sachsen, die Stadt Ehrenfriedersdorf und der Landkreis Bautzen.