Oberbürgermeisterin zieht Jahresbilanz

Chemnitz – Im Jahr 2017 war einiges in Chemnitz los. Neben sportlichen Highlights, wie der Straßenrad Meisterschaft, konnten die Chemnitzer auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen besuchen.

Ereignisse, die auch bei Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig positiv in Erinnerung geblieben sind. Aber auch die baulichen Veränderungen in der Stadt sind für sie Grund zur Freude. Natürlich gab es in diesem Jahr nicht nur positive Ereignisse, sondern auch weniger schöne. Für viele Chemnitzer ist die Sicherheitslage in der Stadt nach wie vor ein angespantes Thema.

Auch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sieht hierbei noch Nachholbedarf, ebenso wie bei dem Thema Fernbahnanschluss. Auch die Lage beim Chemnitzer FC sieht die Oberbürgermeisterin kritisch. So wünscht sich Barbara Ludwig zum einen, dass der Verein in der 3. Liga bleibt und zum anderen, dass er wieder auf solide finanzielle Füße gestellt wird.

Nichts desto trotz warten im kommenden Jahr wieder viele Veranstaltungen auf die Chemnitzer. So zum Beispiel das 875. Stadtjubiläum, welches ausgiebig gefeiert werden soll. Unter anderem darauf freut sich auch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig schon jetzt. Außerdem ist 2018 nach Ansicht der Oberbürgermeisterin das entscheidende Jahr für die Bewerbung der Stadt Chemnitz zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025.