Oberligaspieler wollte sich umbringen

Ein Jahr nach dem Selbstmord von Nationaltorhüter Robert Enke hat nun auch ein sächsischer Fußballer versucht, sich umzubringen.

Stefan Schumann, Abwehrspieler vom Oberligisten FSV Zwickau, wollte sich in der Nacht zum vergangenen Montag das Leben nehmen. Grund dafür seien Depressionen des 26-Jährigen.
 
Schumann selbst batseinen Verein, mit seinem fehlgeschlagenen Selbstmord an die Öffentlichkeit zu gehen. Der Fußballer befindet sich in fachärztlicher Behandlung.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!