OBM Jung verurteilt feigen Anschlag mit Schweineköpfen

„Die Stadt Leipzig ist geschockt von diesem widerwärtigen Anschlag. Ein solcher Frevel, der Jenseits meiner Vorstellung liegt und der die Grundlagen des interreligiösen Zusammenlebens erschüttert, ist nicht hinnehmbar. +++

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte das Baugrundstück der künftigen Moschee im Stadtteil Gohlis geschändet. Oberbürgermeister Jung erklärt dazu: „Die Stadt Leipzig ist geschockt von diesem widerwärtigen Anschlag. Ein solcher Frevel, der Jenseits meiner Vorstellung liegt und der die Grundlagen des interreligiösen Zusammenlebens erschüttert, ist nicht hinnehmbar. Ich verurteile diese feige Tat auf das Schärfste und werde mich dafür einsetzen, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden. Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde bitte ich im Namen der Stadt um Entschuldigung.“