Ochsenjagd: Zeisigwald voll gesperrt

Der Zeisigwald in Chemnitz ist bis auf weiteres voll gesperrt.

Nach Aussage der Stadtverwaltung sind die neun freilaufenden Angus Rinder der Grund dafür. Der Eigentümer will selbst noch einmal versuchen, die Jungochsen einzufangen, knapp 120 Einsatzkräften war das am Freitag nicht gelungen.

Die Tiere waren bereits am Mittwochnachmittag bei einer Impfung abgehauen, inzwischen konnte lediglich eines der Rinder eingefangen werden.

Von der Sperrung betroffen sind die Waldwege im Zeisigwald, auf der angrenzenden Dresdner Straße gelten Geschwindigkeitsbeschränkungen. Meldungen, wonach die Tiere als letztes Mittel erschossen werden, wurden inzwischen weder bestätigt noch dementiert.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung