Öffentliche Vorlesungsreihe im Studium generale der HTWK Leipzig

Am 23. März 2011 beginnt die Vortragsreihe „Querdenker – Wissenschaft außerhalb gängiger Paradigmen“ des Studiums generale der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig).

Sie findet zum Gedenken an den im vergangenen Jahr verstorbenen Nestor des Studiums generale an der HTWK Leipzig, Professor Dr. phil. Hans-Ulrich Niemitz, statt und greift seine Ideen und kontroversen wissenschaftlichen Fragestellungen wieder auf.

Die öffentlichen Vorlesungen finden im Hörsaal Li 415, Karl-Liebknecht-Straße 145, Leipzig, statt. Beginn ist immer 17.15 Uhr.

Interessierte sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Professor Niemitz war ein zugleich ideenreicher wie auch streitbarer Querdenker. Für ihn stand die Ethik in der Wissenschaft an erster Stelle, so die HTWK Leipzig. Für Studierende sollte es zugleich Privileg und Verpflichtung sein, sich über das Grundsätzliche in Wissenschaft und Gesellschaft zu informieren und so nach dem Erhalt und der Verbesserung von Gesellschaft zu streben. Für seine Gedanken wurde Professor Niemitz sowohl bewundert als auch angegriffen.