Öffentlichkeitsfahndung der Leipziger Polizei: Suche nach „Kakadu“-Einbrechern

Am 5. April 2010, gegen 14:30 Uhr, und 11. April 2010, gegen 11:30 Uhr, drangen jeweils die noch unbekannten Täter (jedesmal zu zweit) laut Polizeiinformationen in den Karaoke-Club „Zum Kakadu“ am Roßplatz ein und öffneten gewaltsam mehrere Spielautomaten. Die Täter erbeuteten Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Leipziger Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kennt oder kann Hinweise zu den abgebildeten Personen geben?

Personenbeschreibung:
1. Täter
schlanke Gestalt, mindestens 1,80 m groß, ca. 20 bis 30 Jahre alt, dunkle kurze Haare, hohe Stirn mit tiefen Haarecken links und rechts (sog. „Geheimratsecken“), schmales, gerades, langes Gesicht, ebenso die Augen und Nase, Bekleidung: dunkle Oberbekleidung, Kapuzenshirt oder Jacke mit
Kapuze, vermutlich Jeans, helle Schuhe

2. Täter
rundliche bis ovale Kopfform, ca. 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 m bis 1,85 m groß, dunkle Schirmmütze mit den Buchstaben NY, dunkle Oberbekleidung (Jacke mit durchgängigem Reißverschluss oder Knopfleiste, über Hüfte gehend), Jeans, Person trug Sporttasche (ca. 40 cm x 60 cm) mit ca. 30 cm –
40cm langen Trageriemen, bei sich.

3. Täter
25 bis 40 Jahre alt, rundliche bis ovale Kopfform, dunkle kurze Haare mit tiefen Ecken (sog.“Geheimratsecken“), dunkle Oberbekleidung (Jacke mit Bund im Hüftbereich, Seitentaschen, Bund an den Ärmeln), Jeans. Person hatte Hebelwerkzeug sog. Kuhfuß ca. 1 m lang sowie Sporttasche (ca. 40 cm x 60 cm) mit 30 cm bis 40 cm langem Trageriemen bei sich.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt und zum Verbleib der Gegenstände geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.