Offenbar ausgerastet

Ein 21-Jähriger raste am Sonntagabend mit einem Alfa Romeo durch das Lichtensteiner Stadtzentrum.

Dabei geriet er beim Einbiegen auf die Ernst-Thälmann-Straße auf die Gegenfahrbahn und wäre fast auf den Gehweg geraten, auf dem zwei Frauen liefen. Danach fuhr der Mann zum Topfmarkt und stellte den Pkw ab. Wie sich später herausstellte, hatte der Alfa Romeo Öl verloren. 

Der Mann beschädigte mehrere Garagentore, trat von vier parkenden Pkw die Spiegel ab und schlug die Scheibe eines Schaukastens am Kino ein. Auf zwei junge Männer, die ihn zur Rede stellen wollten, schlug er ein. Der offenbar Verwirrte lief dann weiter bis zum Krankenhaus, um sich behandeln zu lassen. Dort wurde er von der Polizei angetroffen. 

Er hatte 1,0 Promille intus. Zur Beseitigung der Ölspur waren Mitarbeiter der Stadtreinigung im Einsatz. Der von dem Mann verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der 21-Jährige verblieb zur weiteren Behandlung im Krankenhaus. Weitere Ermittlungen laufen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar