Offizielle Einweihung der Übergangsstelle Bad Schandau

Am Freitag wurde in Bad Schandau die neue Übergangsstelle am Nationalparkbahnhof offiziell übergeben. +++

In Anwesenheit von Vertretern des Landes, des Landrates Michael Geisler, Bürgermeister Andreas Eggert und des Geschäftsführers des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) Burkhard Ehlen wurde die moderne Verkehrsanlage mit großzügigem Park+Ride-Platz und Busbahnhof in Betrieb genommen. 

Im Laufe der vergangenen 18 Monate entstand rund um den Bahnhof ein neues repräsentatives Eingangstor zur Stadt Bad Schandau und zur Sächsischen Schweiz. Kurze, barrierefreie Wege zwischen Auto, Fahrrad, Bus und Bahn machen die Nutzung von Bus und Bahn bequemer und den Umstieg auf den öffentlichen Nahverkehr einfacher.

Für den Busverkehr entstanden sieben Bushalteplätze, von denen fünf für Abfahrten und zwei für die Ankunft vorgesehen sind. Für Pendler entstanden 43 Fahrradabstellplätze und eine Park+Ride-Anlage mit 124 Parkplätzen. Abholer profitieren von den zwölf Kurzzeitparkplätzen in unmittelbarer Bahnhofsnähe. Der Zugang zur Fähre wurde barrierefrei umgestaltet und für umfassende Fahrgastinformation wurde eine Anzeige errichtet, die die Abfahrtszeiten der Busse und Bahnen in Echtzeit darstellt.

Quelle: VVO

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar