Offizielle Einweihung des Lingnerweges Dresden

GlaxoSmithKline Biologicals schenkt der Stadt Dresden den Lingnerweg. Auf 7 Stationen kann den Spuren von Karl August Lingner nachgegangen werden. +++

Karl August Lingner als Philanthrop und Gründer des Sächsischen Serumwerkes hat in Dresden bedeutsame Spuren hinterlassen, denen ab sofort auf dem neuen Lingnerweg nachgegangen werden kann. Insgesamt sieben Stationen informieren nun anschaulich über Leben und Werk des Dresdner Unternehmers und Mäzens.

Das Traditionsunternehmen GlaxoSmithKline Biologicals in Dresden – ehemals Sächsisches Serumwerk – bekennt sich im 100. Jahr seines Bestehens wieder zu seinem Gründer Karl August Lingner und zu seiner Heimatstadt Dresden. Lingners Idee der „hygienischen Volksbelehrung“ wird zeitgemäß interpretiert als Lehrpfad, ästhetisch wie inhaltlich ansprechend, inklusive der Einladung zur Bewegung – zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs auf dem Lingnerweg.

„Wir möchten, dass Karl August Lingner mit seinem Engagement für die Gesundheit der Menschen im Bewusstsein der Dresdner einen festen Platz hat.“ so Dr. Peter Schu, Geschäftsführer des Dresdner Unternehmens. „Er war das Paradebeispiel eines Unternehmers, der seinen wirtschaftlichen Erfolg in beeindruckendem Maße mit den Menschen geteilt hat, indem er soziale Projekte für Gesundheit, Volksbildung und Forschung initiierte und unterstützte.“

Die Route:
Freiberger Platz – Waisenhausstraße – Zirkusstraße – Lingner Platz – Herkulesallee – Wormser Straße – Körner weg

Mehr Informationen finden Sie unter: www.lingnerweg-dresden.de

Quelle: Pfefferkorn und Friends

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar