Ohne Führerschein, aber 6000 Euro Schaden

Ein 24-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen ohne Führerschein ertappt worden.

Der Kontrolle ging ein Auffahrunfall an der Kreuzung Annaberger / Bahnhofstraße im Chemnitzer Zentrum voraus. Der 24-Jährige befuhr mit einem PKW Rover die Bahnhofstraße. An der Kreuzung zur Annaberger Straße sah er offenbar einen verkehrsbedingt haltenden Mercedes zu spät und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Überprüfung des Rover-Fahrers fest, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 6000 Euro beziffert.