Ohren gespitzt! – Campusparty sucht Newcomer-Bands

„Campus Combo Contest“ erstmals in diesem Jahr – Einheimische Bands, die den 8. Juni noch nicht verplant haben, können sich dem Newcomer-Band-Contest stellen und mit Glück einen Auftritt auf der diesjährigen Campusparty gewinnen. +++

Die Veranstalter der Dresdner Campusparty starten zum ersten Mal in der Geschichte der Party des Jahres einen Aufruf an Bands, sich zu bewerben und in einem Contest gegeneinander anzutreten. Der „Campus Combo Contest“ wurde eigens zu dem Zweck ins Leben gerufen, die perfekte Newcomer-Band für die „Party der Partys“ zu finden. Den Gewinnern winkt ein Auftritt auf der diesjährigen Campusparty, welche, wie gewohnt, im Areal der TU Dresden stattfindet.

Voraussetzung ist, am 8. Juni noch nichts geplant zu haben und natürlich unendlich viel Lust, endlich vor großem Publikum zu spielen.

Alle Bands, die aus heimischen Räumen entfleuchen und ihren Bekanntheitsgrad nur durch einen einzigen Auftritt in die Höhe treiben wollen, werfen einfach mal mindestens ein Auge auf www.campusparty.de. Dort erwartet alle Bands ein PDF-Formular. Dies einfach downloaden, ausfüllen, bis zum 11. Mai zurückschicken und dabei sein. Mindestens drei Songs und ein paar tolle Bandfotos dazu und schon geht’s los.
Also, nichts wie mitmachen! Die beste Band wird gewinnen!

Die Veranstalter der 16. Dresdner Campusparty freuen sich auf zahlreiche Bewerbungen von Bands, deren Songs sie lauschen können. Die Macher der Campusparty haben sich zu diesem Contest entschlossen, weil sie der Überzeugung sind, dass Nachwuchstalente mehr Möglichkeiten bekommen sollten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Und genau diese Plattform wird ihnen jetzt geboten.

Nach dem 11. Mai wird die Gewinnerband mittels eines Online-Votings bestimmt und darf sich mit einem Gig den bis zu 15.000 Besucher der Campusparty 2011 präsentieren und neben Charts-Größen wie Juli, „Frida Gold“ und Madsen auf der Bühne stehen. Und wer weiß, so mancher Künstler wurde schon auf so einem Event entdeckt und kam ganz groß raus!

Quelle: Campusparty 2011

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!