„Old Surehand“ im Juli auf der Felsenbühne Rathen zu sehen

Auch in diesem Jahr wird wieder das Stück „Old Surehand“ auf der Felsenbühne in Rathen aufgeführt. Die Termine finden Sie auf www.dresden-fernsehen.de +++

Mit den erprobten Darstellern Marc Schützenhofer und Holger Uwe Thews als Winnetou und Old Shatterhand und mit dem neuen Stuntteam AWEGO und neuen Pferden brachte Manuel Schöbel als Regiesseur am 15. Juni 2012 die Abenteuergeschichte „Old Surehand“ auf die Felsenbühne Rathen. In diesem Sommer ist die Inszenierung wieder zu sehen. Im wilden Westen, der hier im Herzen des Nationalparks Sächsische Schweiz liegt, sind wie immer für Karl Mays bekannteste Helden einige Prüfungen zu bestehen. Immer neu aufflammende Fehden zwischen verfeindeten Indianerstämmen und verdächtiges Treiben zwielichtiger Gestalten zwingen die Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand erneut, den Kampf für Vernunft und Gerechtigkeit aufzunehmen. Besondere Gefahr droht einem jungen Westmann, der im Wilden Westen als bester Schütze gilt und Old Surehand genannt wird. Gemeinsam mit dem jungen Indianer Apanatschka soll Old Surehand in eine Falle am Teufelskopf gelockt werden. Dieser hinterhältige Plan bleibt den Blutsbrüdern nicht lange verborgen. Auf allen Wegen, auf die die Spur der Verbrecher sie führt, sehen sich Winnetou und Old Shatterhand auf rätselhafte Weise begleitet von Kolma Puschi, einem ruhelosen Krieger ohne Stamm, von dem niemand weiß, woher er kommt und wohin er geht. Am Teufelskopf, einer Gegend, die manches Geheimnis birgt und das Ziel aller zu sein scheint, kommt es zu sensationellen Enthüllungen.

*Die Felsenbühne Rathen ist die Freilichtbühne mit der längsten Tradition der Karl-May Festspiele.* Bereits vor mehr als 70 Jahren, 1938, ritten Karl Mays Helden in Rathen über die Bühne. Nach1945 gab es in Rathen immer wieder Wild-West-Abenteuer — u.a. „Abenteuer am Mississippi“ nach Mark Twain, „Pferdediebe in Arkansas“ nach Friedrich Gerstäcker und „Tochter der Dakota“ von Helmut Menschel. Aber erst mit dem „Schatz im Silbersee“ 1984 mit Jürgen Haase als Winnetou und Herbert Graedtke als Old Shatterhand wurde die unterbrochene Tradition der Karl-May Inszenierungen wieder aufgenommen. Seitdem standen in jedem Jahr Stücke nach den Romanvorlagen des Abenteuerschriftstellers Karl May auf dem Spielplan in Rathen. Es folgten „Winnetou“, „Der Ölprinz“, „Winnetou II“, „Old Surehand“ (1995-97), „Unter Geiern“, von 2001-2003 „Winnetou III“, von 2004-2006 „Winnetou I“. und von 2007-2009 „Der Schatz im Silbersee“ *.* Am 26. Juni 2010 folgte die Premiere „Der Ölprinz“. Die Landesbühnen Sachsen, die ihren Stammsitz in Radebeul, dem Wohn- und Sterbeort Karl Mays (1842- 1912) haben, fühlen sich seit 1984 wieder dem weltweit bekannten Autor verpflichtet.

Termine:
Fr ;12.07.2013 ;19:00 Uhr ;  Sa ;13.07.2013 ;19:00 Uhr ;- So ;14.07.2013 ;15:00 Uhr ;- ;; *Di ;16.07.2013 ;15:00 Uhr ;- Mi ;17.07.2013 ;15:00 Uhr ;- Do ;18.07.2013 ;15:00 Uhr ;- Fr ;19.07.2013 ;14:00 Uhr ;- Fr ;19.07.2013 ;19:00 Uhr ;- Sa ;20.07.2013 ;19:00 Uhr ;- Di ;23.07.2013 ;10:30 Uhr ;- Mi ;24.07.2013 ;15:00 Uhr ;-Do ;25.07.2013 ;11:00 Uhr ;- Rathen/Felsenb;*

Quelle: Landesbühnen Sachsen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar