Oldie ist noch in Betrieb

Niederfrohna. Der historische altdeutsche Steinbackofen in der Wetzelmühle sorgt täglich für schmackhafte Backwaren.

Niederfrohna (UW). In der Bäckerei der Niederfrohnaer Wetzelmühle befindet sich außer historischen Maschinen und Handwerksgegenständen als Herzstück ein achtzig Jahre alter altdeutscher Steinbackofen. Der Ofen wird fast jeden Tag genutzt, sagte Bäckermeisterin Andrea Böhm, hier im Bild mit dem Auszubildenden Michael Goldammer.

„Zuerst wird das Brot gebacken weil es die meiste Hitze benötigt und danach Brötchen und mit der Resthitze der Kuchen. Der historische Backofen wird ausschließlich mit Holz vorgeheizt. Es handelt sich dabei um einen Speicherofen, bei dem das Feuer direkt im Backraum gelegt wird. Die Steine des Backofens speichern die Hitze und geben diese beim Backprozess an das entsprechende Gebäck ab. Die Handwerkskunst besteht darin, den Ofen so zu heizen, dass er für das jeweilige Backwerk die optimale Hitze abgibt.

++
Machen Sie tolle Schnäppchen mit unseren Auktionen, schauen Sie einfach mal rein