Olympia – Deutsche Shorttrack-Staffel mit gutem Auftritt, im Semifinale aber nur Platz 3

Die deutsche Staffel mit den Dresdnern Paul Herrmann, Tyson Heung und Robert Seifert sowie Sebastian Praus aus Mainz hat im Shorttrack über 5000 Meter den Einzug ins Finale der Olympischen Spiele in Vancouver verpasst. +++

Die Dresdner Paul Herrmann, Tyson Heung und Robert Seifert sowie Sebastian Praus aus Mainz kamen in ihrem Semifinale nur auf Platz drei. Das Quartett musste somit Kanada und China den Vortritt lassen. Im Kampf um die Medaillen sind auch noch Südkorea, die USA und Frankreich vertreten. Deutschland bestreitet am 26. Februar gegen Großbritannien einen Platzierungslauf um Rang sechs.

Im Einzelwettbewerb über 1000 Meter schaffte der in Kanada geborene Heung den Einzug ins Viertelfinale. Er musste sich in einem taktisch clever geführten Rennen nur dem Kanadier Francois Hamelin geschlagen geben. Für Herrmann kam hingegen das Aus. Im Vorlauf mit Shorttrack-Star Apolo Anton Ohno musste er neben dem Amerikaner auch den Chinesen Liang Wenhao passieren lassen. Rang drei reichte nicht für die nächste Runde.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!