Olympique Marseille mit Verletzungssorgen in Leipzig – Training abgesagt

Leipzig – Olympique Marseille kommt als Tabellendritter mit breiter Brust nach Leipzig. Dennoch plagen die Mannschaft Verletzungssorgen.

RB Leipzig weiter auf internationalem Erfolgskurs. Nach dem erfolgreichen Auswärtsspiel gegen Hannover 96 am vergangenen Wochenende wird es am Donnerstag für die Roten Bullen wieder auf der internationalen Bühne ernst. Nächster Gegner sind die Männer um Frankreichs Nationalspieler Dimitri Payet von Olympique Marseille. Der französische Tabellendritte reist jedoch mit Verletzungssorgen nach Leipzig und sagte sein Abschlusstraining in der Red-Bull-Arena sogar noch kurzfristig ab.

Letztmalig ist eine Mannschaft aus Marseille übrigens 1987 in Leipzig aufgelaufen. Damals gegen Lok Leipzig. Am Donnerstag sind die Roten Bullen gefragt und es werden deutlich mehr Zuschauer, als noch gegen Zenit St. Petersburg erwartet. Verzichten müssen die Leipziger auf den langzeitverletzten Marcel Halstenberg, Kapitän Willi Orban und wohl auch Defensivspieler Stefan Ilsanker.