Oper Chemnitz sucht Statisten für Wagners „Siegfried“

Chemnitz – Die Theater Chemnitz suchen Statisten für die Oper „Siegfried“, die ab dem 29. September 2018 zu sehen sein wird.

© Chemnitz Fernsehen
 

Die Premiere von Richard Wagners „Das Rheingold“ am 3. Februar 2018 ist der Auftakt für das große „Ring“-Projekt der Theater Chemnitz anlässlich des 875. Stadtjubiläums. Innerhalb des Kalenderjahres 2018 werden alle vier Teile von Richard Wagners Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ in Neuproduktionen ihre Premiere in Chemnitz erleben.

Bereits jetzt suchen die Theater Chemnitz Statisten für „Siegfried“, die dritte Oper im Premierenreigen, die ab dem 29. September 2018 zu sehen sein wird. Die Titelfigur erlebt innerhalb des Stückes eine Verwandlung vom naiven, unbedarften Naturburschen, der vor nichts und niemandem Angst hat, zum liebenden, fühlenden Menschen, der die Hoffnung auf den sinnvollen Umgang mit Macht in sich trägt. Auf diesem Weg der Menschwerdung wird er von einer Gruppe Gleichgesinnter begleitet. Für diese Aufgabe werden tanz- und bewegungsbegeisterte Menschen – männlich und weiblich – aller Altersgruppen gesucht, die sehr präsent auf der Bühne agieren werden.

Das Casting findet am Sonntag, 4. Februar 2018, 13.00 Uhr in der Probenbaracke auf der Käthe-Kollwitz-Straße, neben dem Verwaltungsgebäude der Theater Chemnitz, statt. Der Treffpunkt für alle ist am Personaleingang des Opernhauses. Anmeldung und Rückfragen bitte an Uwe Oertel, Leiter der Statisterie Opernhaus, Tel. 0159 0453 9730, statisterie@theater-chemnitz.de.