Operettendrama nimmt kein Ende

  Die Operette in Dresden Leuben gibt es seit 1947.

Seit einiger Zeit wird über die Zukunft des Hauses diskutiert. Von Schließung über Fusion mit anderen Theatern bis hin zum Neubau waren alle Varianten dabei.

Der Stadtrat hatte im Sommer beschlossen, dass ein Operettenneubau am Wiener Platz erfolgen könnte. Außerdem wurde ein Haustarifvertrag beschlossen, in dem Mitarbeiter auf Gehaltserhöhnungen verzichten und die Stadt im Falle der Insolvenz alle Verbindlichkeiten übernimmt. Das genau beanstandet nun das Regierungspräsidium.

Doch eine schnelle Entscheidung ist dringend notwendig. Sollte das nicht bis 2008 passieren, muss das Areal am Wiener Platz wieder zugeschüttet werden.

Kleinanzeigen bei dresden-fernsehen.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar