Orientalische Badekultur in Dresden

Orientalische Badekultur können die Dresdner ab sofort an der Wiener Straße erleben.  

Nach fast drei Jahren Sanierungszeit wird heute Abend das „Hamam al Sultan“ in der 1904 erbauten Villa de Baron neu eröffnet.  Bei der Ausgestaltung kamen Materialen, wie Mamor, Granit und handgewebte Stoffe aus Damaskus zum Einsatz.  

Der Architekt, Dr. Mahamid, stammt selbst aus Syrien und ist mit der orientalischen Badekultur bestens vertraut.   Das Gebäude gehörte einst der Dresdner Stadtverwaltung und wurde 2006 in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand versteigert.   Das denkmalgeschützte Haus wurde von Grund auf umgebaut und nebem dem Hamam mit großzügigen Appartments ausgestattet.    

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.