Ostdeutschland: Dresden höchste Geburtanzahl

Dresdens Geburtanzahl liegt an der Spitze der ostdeutschen Großstädte.

Bezüglich der Geburtenanzahl in den zwölf größten ostdeutschen Städten führt die Landeshauptstadt. Erfurt jährlich einen Großstadtvergleich durch.

Die vorläufigen Zahlen ergeben, dass Dresden mit 108 Geburten auf 10 000 Einwohner an der Spitze liegt, vor Potsdam und Jena mit 107 bzw. 103 Geburten.

Laut der amtlichen Zahlen, die für ganz Deutschland erst für das erste Halbjahr 2008 vorliegen, nimmt Dresden zusammen mit München und Frankfurt am Main, vor den restlichen zwölf deutschen Großstädten mit mehr als 400 000 Einwohnern, die Spitze ein.

Für alle drei Städte wurden 49 Lebendgeburten auf 10 000 Einwohner registriert. Bremen, Duisburg und Essen bilden mit 39 bzw. 38 Geburten das Schlusslicht.

Quelle: Presseamt Stadt Dresden

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.