Oster(f)eierei in Sachsen – Liste der Veranstaltungen zu Ostern für Dresden und Umgebung

Sie wissen noch nicht wohin zu Ostern? Wir haben Osterveranstaltungen in Dresden und Umgebung für Sie zusammengestellt. Die Liste auf www.dresden-fernsehen.de +++

Hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen zu Ostern 2011 in Dresden und Umgebung. Falls Sie noch eine Osterveranstaltung kennen, schicken Sie uns eine Nachricht an zuschauer@dresden-fernsehen.de

Ostereiersuchen an der Talsperre Euba bei Chemnitz, 07. April 2012, 10 -16 Uhr

Der Verein „Rettet die Talsperre Euba! e.V.“ aus Chemnitz lädt ein zum nunmehr 4. Ostereiersuchen für Groß und Klein am Samstag, den 7. April 2012 von 10 – 16 Uhr an der Talsperre Euba. Für Musik und das leibliche Wohl ist gesorgt, vor Ort wird der Vorstand Rede und Antwort stehen.

Die Osterbotschaft vom Pferderücken aus verkünden

Ostern ist der höchste Festtag im kirchlichen Jahreskreis. Christen feiern an diesem Tag die Auferstehung Jesu von den Toten. Bei den katholischen Sorben wird die Verkündigung dieser Botschaft im Brauch des Osterreitens erlebbar. Die traditionsreiche Prozession von Ostritz zum Kloster St. Marienthal wird Ostersaatreiten genannt. Tausende Besucher kommen jedes Jahr zu Ostern in die Lausitz, um an diesen Ereignissen teilzunehmen.

In den Pfarrgemeinden der katholischen sorbischen Oberlausitz wird das Osterfest auf besondere Weise begangen: Schon seit mehr als fünf Jahrhunderten ist es Tradition, dass die Osterreiter in Prozessionen die Botschaft von der Auferstehung Christi in die Nachbarpfarrei tragen. Es ist bekannt, dass bereits Ende des 15. Jahrhunderts zwischen Hoyerswerda und Wittichenau solche Prozessionen stattfanden. Die Wurzeln dieses Brauchs reichen wahrscheinlich bis in vorchristliche Zeiten zurück. Durch Feldumritte glaubte man, die jungen Saaten vor der Missgunst des Bösen schützen zu können. Unter dem Einfluss des Christentums wandelten sich die Ritte wohl in christliche Prozessionen, die heute ein öffentliches Bekenntnis zum christlichen Glauben darstellen.

In den vergangenen Jahren erhöhte sich die Zahl der Osterreiter, und das ungeachtet der Tatsache, dass ihnen erhebliche Opfer abverlangt werden. So stehen die arbeitsfreien Tage im Zeichen der Vorbereitung auf das große Fest. Der Pferdebestand in der Lausitz ist begrenzt. Viele Osterreiter leihen sich für diesen Tag Pferde aus, oft von weit her.

Im Gehrock und mit schwarzem Zylinder

In der Oberlausitz gibt es neun Osterreiterprozessionen, in denen überwiegend Sorben mitreiten. Lediglich in der Wittichenauer Prozession gibt es seit etwa 110 Jahren auch einen deutschsprachigen Teil. Die Osterreiter singen Lieder, die von der Auferstehung Christi künden. Die Prozession führt unter dem Läuten der Kirchenglocken und Gesang von der Heimatkirche aus um die Felder bis ins nächste Dorf. Außerhalb der Ortschaften beten die Osterreiter den Rosenkranz und andere Gebete. In ihrer Prozession führen sie das Kreuz, Kirchenfahnen und die Statue des Auferstandenen mit. Alle Reiter sind festlich gekleidet: Schwarzer Zylinder und Gehrock sowie weiße Handschuhe sind die auffälligsten Merkmale.

Auch die Pferde werden besonders geschmückt: mit einem speziellen Ostergeschirr, festlichen Satteldecken und einer bunt bestickten Schleife im Schweif. Ist diese schwarz, deutet sie auf Trauer in der Familie hin. Das Pferdegeschirr ist aufwendig mit Muscheln oder Metallbeschlägen, oft mit christlichen Symbolen wie dem Osterlamm oder einem Kreuz, verziert. Seit einigen Jahren sieht man immer häufiger frische Blumen als Schmuck. Die Osterreiter umreiten dreimal die Kirche und den Friedhof. So verkünden sie auch den Verstorbenen die Auferstehung Christi und beten für sie.

Das Osterreiten ist traditionell Männersache. Wer zum ersten Mal dabei ist, trägt ein Myrtenkränzchen. Zum jeweiligen Jubiläum darf sich der Reiter dann mit einer silbernen „25“ beziehungsweise goldenen „50“ schmücken. Insgesamt beteiligen sich jedes Jahr etwa 1.500 Osterreiter an den Prozessionen der katholischen Sorben. Am Dienstag nach Ostern feiern die Reiter aller Gemeinden einen Dankgottesdienst in der Wallfahrtskirche in Rosenthal.

 Die Ostersaatreiter aus Ostritz

Einen ähnlichen Hintergrund wie das Osterreiten hat das Ostersaatreiten von Ostritz. Jedes Jahr am Ostersonntag schwingen sich vor den Türen der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ in Ostritz Scharen von Reitern in den Sattel, um über Felder und Fluren zum Kloster St. Marienthal an der Neiße zu reiten. Sie sind Ostersaatreiter und verkünden vom Pferderücken aus die christliche Osterbotschaft, dass Jesus von den Toten auferstanden ist. Seit 1993 wird der Brauch in ökumenischer Gemeinschaft gepflegt.

In diesem Jahr findet der Ritt zum 383. Mal statt. Etwa hundert Männer werden an der Prozession teilnehmen. Die Reiter sind elegant gekleidet: Mit Frack, Zylinder und blank polierten Stiefeln sitzen sie auf ihren herausgeputzten Pferden. Auch die katholischen und evangelischen Geistlichen der Region lassen es sich nicht nehmen, den Zug hoch zu Ross zu begleiten.

Bitte um gutes Wachstum der Saaten

Von den Osterreitern in der sorbischen Lausitz unterscheidet sich der Ritt in Ostritz dadurch, dass neben dem Verkünden der Osterbotschaft die Bitte um gutes Wachstum der Saat auf den Feldern und um Gottes Hilfe für Mensch und Natur im Vordergrund steht. Von Ostritz aus reitet der Zug in einer langen Prozession zum Kloster St. Marienthal, wo den Zisterzienserinnen der Abtei und vielen Besuchern auf dem Klosterhof der Ostersegen überbracht wird. Auf dem Weg zum Kloster wird an fünf Stationen das Osterevangelium verkündet. Am Hutbergkreuz wird der verstorbenen Reiter gedacht.

Die Prozession startet um 13 Uhr vor der katholischen Kirche in Ostritz, Ankunft in St. Marienthal ist gegen 13.45 Uhr. Um 16 Uhr werden die Reiter in Ostritz zurückerwartet, wo der Zug mit einer Dankandacht in der Ostritzer Kirche beschlossen wird.
Einige Teilnehmer am Ostersaatritt nehmen eine lange Anreise auf sich, um bei der Prozession mitreiten zu können. Die Tradition der Ostersaatreiter wurde auch zu DDR-Zeiten ununterbrochen aufrecht gehalten. Bis heute zieht sie jedes Jahr zahlreiche Gäste in die Lausitz. Eine Regel gilt allerdings ebenfalls bis heute: Nur Männer dürfen in der Prozession im Sattel sitzen.

Zeitübersicht der sorbischen Osterreiterprozessionen:
(Die angegebenen Zeiten können sich um bis zu eine halbe Stunde verschieben)

Bautzen (ab 10.30 Uhr) -> Radibor (an 12.15 Uhr) und zurück (ab 14.45 Uhr; an 16.30 Uhr)

Bautzen (Kirchplatz, Friedensbrücke, Schmoler Weg), Temritz, Kleinseidau, Kleinwelka, Cölln, Radibor
Radibor
, Bornitz, Lubachau, Teichnitz, Bautzen (Seidau, Nikolaifriedhof, Dom)

Radibor (ab 11.45 Uhr) -> Storcha (an 13.45 Uhr) und zurück (ab 15.30 Uhr; an 17.30 Uhr)

Radibor, Schwarzadler, Milkwitz, Strohschütz, Dreikretscham, Storcha

Ralbitz (ab 9.15 Uhr) -> Wittichenau (an 12.15 Uhr) und zurück (ab 15.15 Uhr; an 18 Uhr)

Ralbitz, Cunnewitz, Schönau, Sollschwitz, Saalau, Wittichenau –
Wittichenau
, Hoske, Kotten, Cunnewitz, Ralbitz

Wittichenau (ab 9.20 Uhr) -> Ralbitz (an 12 Uhr) und zurück (ab 15 Uhr; an 18 Uhr)

Wittichenau, Hoske, Kotten, Cunnewitz, Ralbitz –
Ralbitz
, Cunnewitz, Schönau, Sollschwitz, Saalau, Wittichenau

Storcha (ab 12 Uhr) -> Radibor (an 13.45 Uhr) und zurück (ab 15.30 Uhr; an 17.30 Uhr)

Storcha, Dreikretscham, Loga, Saritsch, Krienitz, Luga, Quoos, Radibor
Radibor, Schwarzadler, Milkwitz, Strohschütz, Dreikretscham, Storcha

Crostwitz (ab 12.15 Uhr) -> Panschwitz-Kuckau (an 15 Uhr) und zurück (ab 15.30 Uhr; an 17 Uhr)

Crostwitz, Siebitz, Schweinerden (an 13.30 Uhr, ab 14.15 Uhr), Panschwitz-Kuckau
Panschwitz, Höflein, Räckelwitz, Caseritz, Crostwitz

Panschwitz-Kuckau (ab 12.45 Uhr) -> Crostwitz (an 14.15 Uhr) und zurück (ab 15 Uhr; an 17.30 Uhr)

Panschwitz, Alte Ziegelscheune, Crostwitz –
Crostwitz,
Siebitz, Schweinerden (an 16.30 Uhr, ab 17 Uhr), Panschwitz-Kuckau

Nebelschütz (ab 12 Uhr) -> Ostro (an 14 Uhr) und zurück (ab 15.30 Uhr; an 17 Uhr)

Nebelschütz, Wendischbaselitz, Miltitz, Jauer, Ostro –
Ostro,
Jauer, Miltitz, Nebelschütz

Ostro (ab 12 Uhr) -> Nebelschütz (an 14 Uhr) und zurück (ab 15.30 Uhr; an 17.30 Uhr)

Ostro, Jauer (Kamenzer Straße), Miltitz, Nebelschütz –
Nebelschütz
, Wendischbaselitz, Miltitz, Jauer, Ostro

Die Übersicht mit allen Terminen finden Sie auch im Internet bei:
www.bistum-dresden-meissen.de

OSTERN im Schlösserland Sachsen

Ostern ist traditionell das Fest der Familie, um nach langen Wintermonaten in die erwachende Natur zu gehen. Für die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten markiert das Fest alljährlich den Start in die Saison. Mit vielfältigen Veranstaltungs- und Programmangeboten laden sie am kommenden Wochenende ein.  

Die Veranstaltungen im Überblick:

Großer Garten & Parkeisenbahn – Eröffnung der Fahrsaison
Donnerstag, 05.04.2012, 15:00 Uhr

Es geht endlich wieder los! Um 15:00 Uhr wird die Fahrsaison 2012 bei der Dresdner Parkeisenbahn offiziell eröffnet. Bis Oktober kann man dann den Großen Garten mit der Dresdner Parkeisenbahn erleben, in ihrer 62. Fahrsaison.

Gartenführung
Freitag, 06.04.2012 und Montag, 09.04.2012| 14:00 Uhr

In der erwachenden Natur lässt sich so einiges im Großen Garten entdecken. Bemerkenswertes aus Geschichte und Gegenwart des Großen Gartens, zur Landschaftsarchitektur sowie den zahlreichen Skulpturen erzählen die Parkführer bei ihrem Rundgang.

Dauer: ca. 1,50 Stunden | Erwachsene 6 €, ermäßigt 3 €

 Führungen durch das Palais Großer Garten
Sonntag, 08.04.2012 | 14:30 Uhr

Bei der Führung lernt man u.a. den rekonstruierten südlichen Langsaal und den Festsaal des Palais‘ näher kennen. Dieser trägt noch immer die Spuren der Zerstörung. Im Erdgeschoss befinden sich  Originalskulpturen aus dem Barock

Dauer: ca. 1 Stunde | Erwachsene 4 €, ermäßigt 2 €

Großer Garten & Parkeisenbahn | Kavaliershaus G, Hauptallee 5 | 01219 Dresden
Telefon +49 351 4456-600| Telefax +49 351 4456-722|
http://www.grosser-garten-dresden.de

Burg Gnandstein
Sonderführung „In Archiv und Salon – Lebensräume einer Adelsfamilie“

Freitag, 06.04, Sonntag, 08.04 und Montag, 09.04 jeweils 11.30 | 14.00 und 15.30 Uhr
Samstag, 07.04. um 14.00 und 15.30 Uhr
Eintritt zzgl. Führung: Erwachsene 2 € | ermäßigt 1 €

Schloss Rochlitz
Kirche, Glaube, Aberglaube
Montag, 09.04.2012 | 15:00 Uhr

Zur österlichen Erlebnisführung berichtet „Pater Johannes“ alias Gästeführer Michael Kreskowsky vom Glauben im Wandel der Zeiten. Dabei steht auch Herzogin Elisabeth von Sachsen im Mittelpunkt. Daneben wird die Bedeutung lithurgischer Gewänder und Gegenstände erläutert, die zu Gottesdiensten verwendet werden. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung unter Telefon +49 3737-492310 erforderlich.

Eintritt : 6 €

Schloss Rochlitz | Sörnziger Weg 1| 09306 Rochlitz
Telefon +49 3737 – 492314 | Telefax +49 3737 – 492312 |
http://www.schloesser-und-burgen-im-muldental.de

Burg Mildenstein
Die Burg bietet an allen drei Osterfeiertagen ein Programm für die ganze Familie, so u.a. Puppenspiel, Sonderführungen, Osterbasteleien, Osterlämmer zum Anfassen, Osterbrot und andere süße Sachen zum Osterfest.

Ganztägige Führungen durch die Burg am 7., 8. und 9. April. Im Hof können unter Anleitung Ostereier bemalt und Figuren zur Verschönerung des Osterstrauches angefertigt werden. Die jüngsten Besucher dürfen sich auf echte Osterlämmchen freuen und für die gesamte Familie wartet frisches Osterbrot aus dem Backofen.

Am Sonntag, 8. und Montag, 9. April erwartet das Puppentheater „Glöckchen“ (Dresden) sein Publikum. Jeweils um 11, um 14 und 16 Uhr. Zu sehen sein weerden die Stücke „Das Entchen auf der Osterwiese, „Die Hexe Wackelzahn“ sowie „Die kleinen Schweinchen“ – jeweils im Rittersaal der Burg.

„Drachen, tanzende Engel und eine Jakobsmuschel“
Sonntag, 07.04.2012 | 13:00 und 15:00 Uhr

Mit Pater Johannes die Besonderheiten der Kapelle St. Martini, die windigen Stuben und die Gefängniskapelle entdecken! Familienführung durch die sakralen Räume der Burg.

Voranmeldung erbeten:
Eintritt: Erwachsene 5 €/ ermäßigt 3 €; Familienkarte 13 €

„Tischlein deck dich zum Osterfest“
Montag, 09.04.2012 | 11:00 – 15:30 Uhr

Innerhalb dieser Familienführung öffnen sich die Türen der „roten“ und „schwarzen“ Küche und die Vorratskammern im Vorderschloss. So manches Rätsel wird Museologin Wiebke Glöckner um längst vergessene Dinge rund um das schöne Thema Essen lüften.

Voranmeldung unter Tel. 034321-62560 erbeten.

Burg Mildenstein | Burglehn 6 | 04703 Leisnig
Telefon +49 34321 – 625636 | Telefax +49 34321 – 625636 | 
http://www.burg-mildenstein.de

Albrechtsburg Meissen – Freier Eintritt für geschminkte „Hasenkinder“
Samstag, 07.04.2012 | 10:00 – 18:00 Uhr

Man muss sich schon ein wenig anstrengen, um in der riesigen Albrechtsburg all die Osterüberraschungen zu entdecken, die der Osterhase dort verstecken wird. Darüber hinaus erwarten Osterbastelei und Spiele die Familien. Diese können ihre Ostererinnerung auch gleich nach Hause tragen, denn es besteht ganztags die Möglichkeit von Familienporträts mit dem Osterhasen.

Freien Eintritt erhält jedes geschminkte „Hasenkind“ und bei Nutzung des Angebotes im Schlosscafé gibt es auch noch eine Kugel Eis gratis.

Eintritt: Erwachsene 8 € | ermäßigt 4€ | Familien: 18 €

Albrechtsburg Meissen | Domplatz 1 | 01662 Meißen
Telefon +49 3521- 47070 | Telefax +49 470711 
http://www.albrechtsburg-meissen.de

Schloss Weesenstein – „Häschen hüpf, Häschen hüpf!
Sonntag, 08.04.2012 | 16:00 Uhr

Am Ostersonntag, laden Josephine Hoppe & Dirk Ebersbach(Piano) zu Ostergeschichten für die ganze Familie bei Osterwasser, Ostereiern und Osterglöckchen an den Kamin. Ein schöner Anlass, die Osternester in diesem Jahr im Weesensteiner Schlosspark zu verstecken!

Eintritt: Erwachsene 10 €, ermäßigt 7,50 €

„Europäische Barockmusik – von Olmütz nach Magdeburg“

Montag, 09.04.2012 | 17:00 Uhr

In einer musikalischen Reise von Böhmen nach Mitteldeutschland erklingen Werke von Georg Philipp Telemann, Georg Anton Benda und Gottfried Finger gespielt von dem Ensemble Cappella Sagittariana Dresden

Eintritt. Erwachsene 15 €, ermäßigt 12,50 €

Schloss Weesenstein | Am Schlossberg 1 | 01809 Müglitztal
Telefon +49 35027 – 62623 | Telefax +49 35027 – 62628 |

http://www.schloss-weesenstein.de

Barockschloss Rammenau
Ostern in der Schönsten Landbarockanlage
Freitag, 06.04.2012 bis Montag, 09.04.2012 | 10:00 – 18:00 Uhr

Veranstaltung in der Schlossanlage mit Sonderführungen, Osterhasen, Eierverzieren, der Handwerkerstraße und natürlich mit den Kammerzofen und Kammerdienern.

Barockschloss Rammenau | Am Schloss 4 | 01877 Rammenau
Telefon +49 3594 –703559 | Telefax +49 3594 – 705983 | 
http://www.barockschloss-rammenau.com

Schloss Moritzburg
8. Moritzburger Töpfermarkt

Samstag, 07.04.2012 bis Montag, 09.04.2012 | 10:00 –  18:00 UhrAm Osterwochenende präsentieren zum achten Mal Keramiker aus allen Teilen Deutschlands einen Querschnitt ihres Schaffens auf der Schlossinsel. Ob Gebrauchsgeschirr oder Kunstobjekt – die Besucher dürfen sich auf eine Vielfalt unterschiedlichster Herstellungstechniken, Formgebungen und Verwendungszwecke freuen.

Ergänzt wird der Töpfermarkt von gastronomischen Angeboten und einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm, wie z.B. Erlebnis- oder Kellerführungen und den Besuch des Osterhasen.

»Auf das aller Kostbarste ausgezieret« – Barock kostümiert zurück in die Vergangenheit

Samstag, 07.04.2012 bis Montag, 09.04.2012 sowie in den Osterferien Donnerstag 12.04.2012 bis Freitag, 13.04.2012 | 11:00 und 15:00 Uhr

Gekleidet in detailgetreue Kostüme reisen die Kinder dabei fast 300 Jahre zurück in die Vergangenheit und begeben sich als Mini-Hofstaat auf Spurensuche nach früheren höfischen Sitten und Unsitten.

Eintritt: Kinder 4,50 Euro / Erw. zahlen den regulären Schlosseintritt

Voranmeldung empfohlen unter Telefon 035207 873-18

Sonderführungen »Vom KELLER bis zum DACH«

Samstag, 07.04.2012 bis Montag, 09.04.2012 | 13:00 Uhr

Die Besucher können einen Blick in sonst verborgene Winkel des einstigen Jagd- und Lustschlosses Augusts des Starken werfen. Voranmeldung empfohlen unter Tel. (03 52 07) 873 – 18

Eintritt: 12,50 €

Jagdhornbläserkonzert am Ostermontag

Montag, 09.04.2012 | 14:00 – 15:30 Uhr

Traditionell zum Saisonstart des Barockschlosses werden am Ostermontag die Besucher der Schlossinsel mit Jagdhornsignalen begrüßt. Das Kaminbrennen im Steinsaal muss in diesem Jahr leider aus technischen Gründen abgesagt werden.


Ostern im Zoo  (08. und 09. April 2012, 10 bis 17 Uhr)

Der Frühling liegt in der Luft und was gibt es da Schöneres, als mit der ganzen Familie einen Zoospaziergang in der Osterzeit zu machen? Auch dieses Jahr sind wieder unsere süßen Osterhasen unterwegs und verteilen leckere Süßigkeiten an die kleinen Zoobesucher. Im Streichelgehege kann beobachtet werden, wie kleine Küken schlüpfen und im Osterhasendorf kann man mit etwas Glück die pelzigen Osterhasen selbst streicheln. Auch sonst ist für jede Menge Spaß und Unterhaltung gesorgt. Auf der Bühne zeigen die Radugas eine großartige Seifenblasengaukelei – ein Programm zum Mitmachen und Staunen, wie Seifenblasen erscheinen sich verwandeln und verschiedene Formen annehmen. Es wird gezaubert und jongliert und dann selbst ausprobiert!
Und nicht zuletzt: zu Ostern startet auch der Zookasper wieder in die neue Spielsaison!

Infos zur Veranstaltung:

– 08. und 09.04. von 10:00 bis 17:00 Uhr
– Bühnenprogramm am Afrikahaus:
  Seifenblasengaukelei mit den Radugas (10:30 / 13:30 / 15:30 Uhr)
– Spielzeiten des Zookaspers (11 / 13 / 14 / 15 / 16 / 17 Uhr)
– zusätzliche Tierpflegertreffpunkte
– Spiel- und Bastelstationen
– Oster-Gewinnspiel
 

Ostern auf Schloss Burgk in Freital (07. April 09. April ab 10 Uhr)

Zum elften Mal öffnet Schloss Burgk von Ostersamstag bis Ostermontag die Tore für alle Freunde des Mittelalters. Ein Jahrmarkt mit Handwerker- und Verkaufsständen, Ritterspiele und jede Menge Unterhaltung versetzen die Besucher in mittelalterliche Zeiten. Eine Augen- und Ohrenweide sind die historischen Gewänder der Spielleute, Ritter, Marktfrauen usw. und deren mittelalterliche Sprachkultur.

www.mittelalterfeste.de

 

Barockschloss Rammenau (07.April – 09. April, 10:00 bis 18:00 Uhr ) 

Endlich wieder Frühling…
An allen Ostertagen
Geschichte, Kultur und Kulinarik genießen

 – im Schloss, jeweils 10:00 Uhr, 12:00 Uhr und 14:00 Uhr Osterführungen mit Kammerzofe         und  Kammerdiener.
 – im Meierhof, in der Bastelstube Ostereier und Porzellan bemalen.
 – in der Gesindeküche, Osterbrot aus dem Holzbackofen und frischer Kaffee.
 – im Kavaliershaus, Sonderausstellung „Gesichter der Natur“ Kreationen aus Blütenblättern, eine einzigartige Kunst mit der Natur. Vorführungen mit der Künstlerin Frau Strassberger.
– in der Schlossanlage, sind unsere Schloss-Osterhasen immer Nachmittags mit dem Hasenmobil unterwegs.
–  … und am Ostersonntag, laden wir nach dem Eiersuchen wieder traditionell von 11:30 – 14:00 Uhr zum „Oster Fest Schmaus“ in den Gartensaal des Schlosses ein. (Preis, 35,00 € pro Person, incl. Eintritt, Festschmaus, Getränke und Schlossrundgang)

www.barockschloss-rammenau.com

Kreuzkirche Dresden

– Aufführungen der Matthäuspassion am Gründonnerstag und Karfreitag
– Karsamstag, 07.04.2012, 17.00 Uhr, Dresdner Kreuzchor gestaltet Vesper  
– Karsamstag, 21.00 Uhr findet bereits zum achten Mal das Orgelkonzert in der Osternacht statt

Eintrittskarten für die Konzerte in der Kreuzkirche Dresden gibt es an der Konzertkasse der Kreuzkirchgemeinde An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden

Infos unter www.kreuzkirche-dresden.de

Hochseilgarten Moritzburg

– 06.04.2012 Freitag Klettern im Hochseilgarten und Schnupper-Kistenklettern
– 07.04.2012 Samstag Osterfest mit Osternestsuchen und Begrüßung von unserem neuen  
   Maskotchen…..? Wir suchen einen Namen für dieses ….?
– 08.04.2012 Sonntag Wassertag am Mittelteich sowie Elbe!
– 09.04.2012 Montag Klettern und Schnupper-Bogenschießen, Jeder kann treffen

Infos unter www.hochseilgarten-moritzburg.de

Osterfeuer in Graupa auf der Festwiese am Schlosspark (07. April, 18:00 Uhr)

Ort: Festwiese am Jagdschloss in Graupa 01796 Pirna

Saurierpark Kleinwelka (6. April – 9. April 2012, 9:00 Uhr – 18:00 Uhr)

„Auch Dinos feiern Ostern“ 
 – kleine Überaschungen/Aktionen vom Saurierpark für die Kinder 

Infos unter: www.saurierpark.de
 

Ostern in Bautzen (07.April – 09. April)

Das traditionelle deutsch-sorbisches Osterfest hat in Bautzen besonders viele und farbenfrohe Osterbräuche. Schon ab fünf Wochen vor dem Fest kann man an Wochenenden Künstlern beim Eierverzieren zusehen. Es gibt nicht wenige Sammler für diese begehrte Volkskunst, bei der in vier verschiedenen Techniken Muster auf ausgeblasene Hühnereier aufgebracht werden. Höhepunkte sind am Ostersonntag die Osterreiterprozession und das Bautzener Eierschieben am Protschenberg mit dem Ostermarkt.

Ostergschichten Im Märchenwaldcafé (24. März, 15 Uhr)

Im Märchenwaldcafé gibt es an diesem Tag eine Ostergeschichte zum
Reinbeißen. An seiner „Bar der Illusionen“ wird der Wirt aus „Der Goldenen
Gans“ eine lustige und kulinarische Ostergeschichte erzählen. Außerdem
gibt’s im Märchenwaldcafé Ostereiersuchen, Wachs-Teelichter zum selber basteln, Ton und Keramik zum selber basteln, Kinder bepflanzen unser Hexenhaus, Spiele für die Kinder, Grill, Lagerfeuer und Knüppelkuchen.

Eintritt ist frei und um eine Spende wird gebeten.
Infos unter: www.parkhaus-klotzsche.de
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!