Osterhasen in den Startlöchern

Noch bevölkern Weihnachtsmänner und Baumschmuck aus Schokolade die Supermarktregale.

Doch schon Ende Januar ziehen dort die Schoko-Osterhasen ein. Das Holzkunsthandwerk im Erzgebirge ist da schon einen Schritt weiter. Dort werden bereits jetzt Osterhasen hergestellt und die treiben mitunter richtige Stilblüten.

Im Erzgebirge ist ja bekanntlich die Weihnacht zu Hause, das dürfte insbesondere für den kleinen Ort Seiffen gelten. Zu den etwa 30 regionalen Handwerksbetrieben, die sich mit der Herstellung von Weihnachtsschmuck beschäftigen, gehört auch die Firma Christian Ulbricht.

Sie stellt in noch richtiger handwerklicher Tradition die weltweit beliebten Holzartikel her. Doch inzwischen bekommen die Nußknacker und Räuchermänner Konkurrenz, Konkurrenz vom Osterhasen. Der hat nämlich jetzt auch seine eigene Pyramide.

Interview: Stefan Schenk – Firma Christian Ulbricht

Bis dahin ist zwar noch viel Zeit, die Herstellung des hölzernen Osterhasen läuft aber schon parallel zu den Nußknackern oder auch Engeln, für die das Kunsthandwerk im Erzgebirge bekannt ist. Doch auch das kann sich vor den neuen Trends nicht verschließen, oder vielleicht besser, es bringt solche hervor. Die Osterhasenpyramide ist dafür der beste Beweis.

Interview: Stefan Schenk – Firma Christian Ulbricht

Es ist viel passiert in dieser Richtung beim Kunsthandwerk im Erzgebirge, ohne dass dabei die Tradition vergessen wird. Diese, für uns sicher eher ungewöhnlich ausgestatteten Kameraden sind so zum Beispiel für den amerikanischen Markt bestimmt.

Wir Deutsche hingegen lieben unseren Holzschmuck, egal ob in Form der Weihnachtsengel, der Osterhasen oder neuerdings der Osterhasenpyramide. Na dann, jetzt schon einmal Frohe Ostern.