Osterhasenexpress auf der Weißeritztalbahn unterwegs

Erstmalig nach der Wiedereröffnung der Weißeritztalbahn wird am Ostermontag ein Osterhasenexpress im Tal der Roten Weißeritz unterwegs sein.

Der Osterhase „Maxi Möhre“ wird sich zusammen mit den großen und kleinen Fahrgästen in zwei Sonderzügen und zwei Planzügen auf den Weg zum Osterversteck machen.

In Zusammenarbeit mit der IG Weißeritztalbahn und dem Mühlenhof in Seifersdorf bietet die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) am Ostermontag um 10.20 Uhr ab Freital-Hainsberg und 10.40 Uhr ab Dippoldiswalde sowie nachmittags um 14.50 Uhr wieder ab Freital-Hainsberg und 15.10 Uhr ab Dippoldiswalde je einen Zubringer zum verborgenen Osterschatz.

Für die Kinder hat an diesem geheimen Ort Maxi Möhre einen kleinen Ostergruß versteckt, der dann mit den großen Augen der Kleinen gefunden werden muss und anschließend mit auf die Heimreise gehen darf.

Für das leibliche Wohl sorgt das gleichzeitig stattfindende 3. Frühlingsfest im Seifersdorfer Mühlenhof. Dort wird es neben kulinarischen Köstlichkeiten, wie Pizza aus dem Lehmbackofen und Fettbemmchen auch die Gelegenheit zum Basteln geben. Für einen geringen Unkostenbeitrag können die Kinder mit Naturmaterialien Osterschmuck oder kleine Spielsachen und Dekorationsartikel herstellen.

Natürlich ist auch der Geisterwald rund um den Mühlenhof geöffnet. Er lädt zu einem kleinen Rundgang durch die geschützte Flora entlang der Roten Weißeritz ein. Gegen 14.50 Uhr und 15.10 Uhr wird dann die Rückfahrt in beide Richtungen angetreten.

Die SDG bietet diese Osterzüge auch auf der Lößnitzgrund- und der Fichtelbergbahn an, wo sie bereits zur lieb gewonnenen Tradition geworden sind.

Eine Vorbestellung der Fahrkarten ist erforderlich.

++
Mehr Veranstaltungstipps finden Sie hier!