Ostritz: Glätte – Laster brettert in Wohnhaus

Ein Lkw hat am Freitagmorgen in Ostritz (Landkreis Görlitz) einen schweren Unfall verursacht.

Der mit 27 Tonnen Weizen beladene Lkw war gegen 08.15 Uhr wegen Glätte an einer Kreuzung über die Bundesstraße 99 geschossen, hatte einen Audi gerammt und war danach in ein Wohnhaus gerast. Sowohl der Fahrer des Audi als auch der Trucker wurden verletzt, der 38-jährige Lkw-Fahrer konnte sich noch selbst aus dem zerstörten Führerhaus befreien.

Im Wohnhaus befanden sich vier Personen, darunter eine 74 Jahre alte Frau. Die Menschen wurden zunächst unter den Trümmern verschüttet. Feuerwehrleute konnten die Bewohner befreien, alle vier Personen wurden verletzt. Das Haus ist einstürzgefährdet. Mitarbeiter des Technischen Hilfswerkes (THW) prüfen die Statik des Gebäudes.

Quelle: News Audiovision