Ostsächsische Handwerksbetriebe verzeichnen Konjunkturaufschwung

Nach einer Umfrage der Handwerkskammer Dresden schätzen über die Hälfte der Befragten Handwerksbetriebe in Ostsachsen ihre Geschäftslage als gut und mehr als ein Drittel als zufriedenstellend ein. +++

Die Ostsächsischen Handwerksbetriebe erleben derzeit einen konjunkturellen Aufschwung. Das hat eine Befragung der Handwerkskammer Dresden, in etwa 5000 Handwerksbetrieben, ergeben.

Interview mit Jörg Dittrich, Präsident Handwerkskammer Dresden

Über die Hälfte der Befragten schätzen ihre Geschäftslage als gut und mehr als ein Drittel als zufriedenstellend ein. Spitzenreiter ist in der aktuellen Konjunkturanalyse der Landkreis Meißen. Das Schlusslicht übernimmt der Bereich Bautzen. Vor allem im Baugewerbe ist ein Auftragsanstieg zu verzeichnen. Diese Branche profitiert besonders durch den privaten Wohnungsbau.

Interview mit Andreas Brzezinski, Geschäftsführer Handwerkskammer Dresden

Das Ostsächsische Handwerk stellt sich derzeit auf einen Zustrom von Flüchtlingen ein.

Interview mit Andreas Brzezinski, Geschäftsführer Handwerkskammer Dresden

Mehr Unterstützung des Handwerks erhofft sich die Kammer von der Politik. So drängt Brzezinski auf die Einführung, des längst angekündigten Meister-Bonus.