Ostsächsische Sparkasse erfüllt Wünsche

Geld für Schwebebalken, Zirkuszelt, Böttcherwerkstatt: Stiftungen der Ostsächsischen Sparkasse Dresden beschließen 157.000 Euro für gemeinnützige Projekte. +++

Was für den einen ein neuer Schwebebalken ist, ist für einen anderen ein neues Zirkuszelt für den Kinderzirkus, und für einen Dritten ist es der Wunsch nach dem Aufbau einer historischen Böttcherwerkstatt. So verschieden die Wünsche und Vorhaben der Vereine auchsind, egal ob im Sport-, Jugend- oder Kulturbereich – sie alle erhalten finanzielle Unterstützung durch die fünf Stiftungen der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Das haben die Stiftungsgremien auf ihren jüngsten Sitzungen beschlossen. Damit fließt eine Förderung in Höhe von 157.250 Euroin gemeinnützige Projekte zwischen Altenberg und Hoyerswerda. „Mit diesem hohen freiwilligen Engagement fördern wir viele nachhaltige Projekte inunserer Region und geben zugleich den Anstoß, neue Ideen zu verwirklichen“,unterstreicht Joachim Hoof, Vorstandsvorsitzender der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, die Arbeit der Sparkassenstiftungen.

Und so sind es nicht nur zwei neue Schwebebalken, auf denen die Sportlerdes SV Dresden-Reick turnen wollen, das Dach überm Kopf für den Kinderzirkus Domino des Tharandter Kultur- und Kunstvereins und die historische Böttcherwerkstatt, die im Museum Schloss Klippenstein entstehen soll. Insgesamt 74 Projekte, davon 51 in Dresden, können nun DankUnterstützung der Sparkassenstiftungen auf den Weg gebracht werden. (Kamenz und Hoyerswerda 11 Projekte, SOE 12 Projekte)

Beispiele geförderter Projekte in Dresden: Das Kinderliedfestival Trollwiese beim scheune e.V. gehört dazu ebenso wie die Grüne Liga, die einen Dresdner Wanderführer für Kinder gestalten möchte oder zwei Konzerte im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der Neuen Synagoge.

Beispiele geförderter Projekte für die Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: Nachdem im letzten Jahr ein Sturm das Kinderzirkuszelt zerstört hatte, kann nun ein neues für den Kinderzirkus Domino angeschafft werden und die 30 jungen Künstler haben wieder ein Dach über dem Kopf.  Besser trainieren können künftig auch die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Pirna Jessen.Sie erhalten Mittel, um neue Hindernisse für Übungs- und Trainingsparcours anzuschaffen, die von Reit-Anfängern aber auch für Lehrgänge genutzt werden sollen. Im Museum Bad Schandau wird die Restaurierung der historischen Elbzeitungen aus den Jahren 1855 bis 1945 mit gefördert. Und der Musikverein Bannewitz erhält Mittel für einen dringend benötigten Flügel.

Beispiele geförderter Projekte in der Region Kamenz und Hoyerswerda: Damit die Handballer auf Torejagd gehen können, gab es durch die Stiftung grünes Licht für neue Jugendtore beim SG Oberlichtenau. Die Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda kann jetzt Materialen und Werkzeuge beschaffen, die für die Kinderwerkstatt benötigt werden, und beim Sorbischen Kinderverein Zeißig e.V. können Trachten für die Jungen und Mädchen angefertigt werden.

Die fünf Stiftungen der Ostsächsischen Sparkasse Dresden sind mit einem Stiftungskapital von 10,7 Millionen Euro ausgestattet. Die drei Dresdner Stiftungen widmen sich Projekten aus der Landeshauptstadt. Die beiden Regionalstiftungen fördern Projekte in den Landkreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Region Kamenz und Hoyerswerda.

Quelle: Ostsächsische Sparkasse Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!