„Otto Dix in Chemnitz“ – Letzte Chance auf eine Führung

Die Volkshochschule bietet eine der letzten Möglichkeiten, an einer exklusive Führung mit dem Kurator des Museums Gunzenhauser Thomas Bauer-Friedrich durch die Ausstellung „Otto Dix in Chemnitz“ teilzunehmen.

Die am 21. Oktober endende Ausstellung präsentiert Gemälde und Arbeiten auf Papier von Otto Dix aus der Sammlung Dr. Alfred Gunzenhauser. Anlass für die Ausstellung war die Publikation eines wissenschaftlichen Bestandskatalogs, der zum ersten Mal den kompletten Dix-Bestand der Kunstsammlungen Chemnitz (Museum am Theaterplatz und Museum Gunzenhauser) geschlossen in Wort und Bild vorstellt.

In einer Auswahl von mehr als 120 Arbeiten wird das gesamte Schaffen des Künstlers von den Anfängen als Student an der Königlichen Kunstgewerbeschule in Dresden vor dem Ersten Weltkrieg über die berühmten Darstellungen der Schrecken des Kriegsgeschehens bis hin zu den sozialkritischen Werken der 1920er Jahren präsentiert. Der Besucher erhält einen einmaligen umfassenden Überblick über sechs Jahrzehnte künstlerischen Schaffens von Otto Dix.

Treffpunkt an der Kasse im Museum Gunzenhauser
Anmeldungen bei der VHS unter 0371 488 4343 oder www.vhs-chemnitz.de

Das Entgelt beträgt 6,10 Euro zuzüglich der Eintrittskarte zum Gruppentarif (4,50 Euro). Für Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.