Paket-Transporter geht in Flammen auf

Lichtenau – Auf der A4 ist am Montagmorgen ein Pakettransporter vollständig ausgebrannt.

Der 39-Jährige Fahrer war kurz nach 9 Uhr in Richtung Dresden unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Ost geriet der Kleintransporter in Brand. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch auf dem Seitenstreifen abstellen und aussteigen, er blieb unverletzt.

Laut Polizei Chemnitz geriet der Kleintransporter aufgrund eines technischen Defektes in Brand. Die Feuerwehr war im Einsatz und löschte die Flammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 25.000 Euro. Auch ein Großteil der Pakete wurde durch den Brand zerstört.

Während der Maßnahmen war der rechte Fahrstreifen gesperrt.