Pandabär Manchu büchst aus Gehege im Dresdner Zoo aus

Das Patentier des DRESDEN FERNSEHENS im Dresdner Zoo “Lobke“ muss einige Tage allein in ihrem Gehege bleiben. Denn ihr Partner Manchu ist am Donnerstag aus dem Gehege ausgebüchst. +++

Der Rote Pandabär-Mann hat sich wohl schon in der Nacht auf die Wanderschaft begeben und es sich in einer Kastanie im Zoo bequem gemacht.

Nicht das erste Mal ging der Katzenbär auf Wanderschaft. Schon 2011 erkundete Manchu außerhalb seines Geheges die Bäume des Zoos Dresden. 

Interview mit Wolfgang Ludwig, Zoologischer Leiter (im Video)

Bisher ist Manchus Schlupfloch unentdeckt geblieben. Mit der Hilfe der Dresdner Feuerwehr konnte der Rote Pandabär wieder eingefangen werden.

Interview mit Roland Wegener, Feuerwehr Dresden (im Video)

Lobke bleibt erst Mal allein, denn Manchu wird erst Mal von den Zoo-Tierärzten auf Verletzungen untersucht. Die kommenden Tagen wird er jedoch in einem Einzelgehege verbringen, um den Schreck zu verarbeiten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!