Pandemie-Impfstoff jetzt für Schwangere erhältlich

Wie das sächsische Sozialministerium mitteilte, ist die Influenzaaktivität weiterhin erhöht.

Daher ist eine Impfung gegen Neue Influenza (A/H1N1) immer noch wichtig. Vor allem Schwangere zählen zu den Personengruppen mit erhöhtem Risiko für schwerwiegendere Verläufe.

Bisher war eine Impfung von Schwangeren nur mit dem durch die Länder gekauften Impfstoff Pandemrix möglich. Ein Impfstoff der Fa. CSL ohne Adjuvanz (Wirkungsverstärker) und ohne Thiomersal, wie ihn die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) für die Impfung schwangerer Frauen vorzugsweise empfohlen hat, steht ab jetzt für werdende Mütter im Freistaat Sachsen bereit.

Schwangere Frauen, die sich impfen lassen wollen, können die Impfung ab kommender Woche beim Gynäkologen erhalten.