Pannenbaum statt Tannenbaum

Chemnitz- Während herkömmlicher Weise in dieser Zeit des Jahres die Weihnachtsbäume in Sachsen vermessen werden, gab es in Chemnitz eine Panne. 

Erst Anfang November wurde der Baum aus Eibenstock nach Chemnitz gebracht. Nun musste dieser allerdings schon wieder seinen Platz auf dem Markt räumen. Alles was aktuell noch den Marktplatz ziert, ist der Baumstamm selbst. Nachdem eine Begutachtung ergeben hatte dass die Standfestigkeit der Fichte nicht mehr gegeben sei, wurde der Baum am Freitagvormittag gefällt. Bei dem Test der Beleuchtung fiel den Mitarbeitern ein Riss an der Fichte auf. Freunde des Weihnachtsbaums sollten aber nicht traurig sein, denn wie die Stadt bereits mitteilte, soll zeitnah ein neuer Weihnachtsbaum den Markt zieren.