Park in Paunsdorf wird naturnah

Leipzig - Der Gutspark Paunsdorf ist fertig umgestaltet. An diesem Donnerstag wurde der Park nach einem Jahr Umbauzeit wiedereröffnet.

In den vergangen 11 Jahren war der Park geschlossen. Durch die "Verwilderung" entstand eine umfangreiche Artenvielfalt sowohl bei Pflanzen als auch bei Tieren. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Leipzig konnte im Einklang mit den Neuerungen diese Vielfalt erhalten bleiben. Die Besonderheiten, auf die bei der Umgestaltung geachtet wurden, sind die natürlichen Lebensräume der Tiere zu erhalten. Wie zum Beispiel mit sogenannten Benjeshecken, das sind Äste, die zwischen Balken hochgestapelt werden. Dies ist ein angenehmer Lebensraum für Igel und in Insekten.

Beschrieben wird diese Artenvielfalt auf mehreren Tafeln innerhalb des Gutsparks. An der Gestaltung dieser Tafeln beteiligten sich auch die Kinder der angrenzenden Schule und des Horts. Die Wandlung des Parks ist aber nicht das Einzige, über das sich die Kinder freuen können. Kürzlich wurde erst der nahe gelegene Spielplatz erneuert. 

Grundlage für diese Projekte ist das integrierte Handlungskonzept Paunsdorf. Mit Hilfe des Förderprogramms "Soziale Stadt" von Land und Bund konnte der Umbau des Gutsparks realisiert werden. Zwei Drittel der Kosten werden von diesem Förderprogramm getragen. Der Rest von den 360.000 Euro-Gesamtkosten stammt aus dem Haushalt der Stadt. 

© Leipzig Fernsehen

Die naturnahe Umgestaltung des Parks hat ein knappes Jahr gedauert. Jetzt können Mensch UND Tier die über 13.000 Quadratmeter große Fläche gemeinsam genießen.