Parkeisenbahn entführt ins Märchen

Am Samstag werden Kinder und Eltern von der Chemnitzer Parkeisenbahn in die „Märchennacht“ entführt.

16.00 Uhr beginnt das Spektakel bei dem sich das Bahngelände in einen Märchenwald mit Schloss verwandelt. Eine Erzählerin liest fünf Stunden lang Märchen vor, ein Zauberer soll für staunende Gesichter sorgen und auch ein Kinder- und Jugendtheater wird auftreten. Einige Märchenfiguren kommen persönlich vorbei und auch der König darf nicht fehlen. Ausklingen wird der märchenhafte Abend mit einer Feuershow und einer Gespensterfahrt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar