Parkhaus-Bau auf Chemnitzer Kaßberg?

Seit fünf Jahren liegt das Gelände auf der Erzbergerstraße brach.

Der Unternehmer Stephan Kieselstein hatte ursprünglich geplant auf dem ehemaligen VOXXX-Grundstück ein Parkhaus zu bauen.

Doch kurz vor Baubeginn legte ein Nachbar wegen der Lärmbelastung Widerspruch ein – Es begann ein Hin- und Her. Denn erst lehnte die Landesdirektion den Widerspruch ab und dann bekam der Nachbar vor dem Chemnitzer Landgericht doch noch Recht.

Interview: Dr.-Ing. Stephan Kieselstein – Geschäftsführer Kieselstein GmbH

Ursprünglich war geplant, an dieser Stelle einen Supermarkt mit einem Parkhaus zu bauen – doch mittlerweile ist dieser Plan fast schon verjährt: Ein Parkhaus-Bau würde sich wohl nicht mehr lohnen.

Interview: Dr.-Ing. Stephan Kieselstein – Geschäftsführer Kieselstein GmbH

Inzwischen ist völlig unklar, was dort konkret auf dem Gelände entstehen soll bzw. darf – der Drahtmaschinenhersteller wartet auf eine Entscheidung.

Interview: Dr.-Ing. Stephan Kieselstein – Geschäftsführer Kieselstein GmbH

Das heißt, es ist weiterhin Warten angesagt – Und das nun schon so lange, dass der Unternehmer der Warterei gelassen entgegen sieht.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar